diy plus

Garten Neuheiten

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Sieben verschiedene Welten
Mit dem Themenprogramm „Die Welt der Stauden“ stellt Bernd Fourné Staudenkulturen ein neues Marketingkonzept vor. Es setzt sich aus den sieben verschiedenen Welten Echinacea, Taglilien, Rittersporne, Iris, Lavendel, Mohn und Gewürze zusammen. Dabei setzt das Unternehmen bewusst auf die Kombination bewährter Staudenklassiker mit Raritäten und Neuheiten. Die Präsentation erfolgt in exklusiver Optik, heißt es weiter: schwarz glänzender 1-Liter-Container, dekorativer Topper und auffälliges Blütenetikett. Die Themenwelten können problemlos miteinander kombiniert werden. Damit ist, meint der Anbieter, eine größere Sortenvielfalt, verbunden mit einem geringeren Abverkaufsrisiko, dank kleinerer Verpackungseinheiten gewährleistet.
Exklusive Sortimente
Als neuen Qualitätsstandard bringt Master-Stauden, die Vertriebsorganisation von Häussermann, Ihm und Röttger, den Vierecktopf in den Maßen 11 x 11 x 11 cm in den Sortimentsverkauf. Das größere Substratvolumen macht, so der Anbieter, die Pflanze widerstandsfähiger, verbessert die Optik und verlängert die Verkaufszeit bis weit in den Juni hinein. Weil exklusive Sortimente den Staudeneinkauf für die Privatkunden spannend machen, kommt das Unternehmen diesem Trend mit vegetativ vermehrtem Rittersporn und Gartenmohn nach. Von beiden sind jeweils 15 Sorten im edlen dunkelgrünen 1,3-Liter-Topf erhältlich. Außerdem hat der Anbieter seine Präsentationskonzepte überarbeitet und plakative Tischbanner sowie Bildtafeln neu gestaltet.   
www.master-stauden.de
Geballte Ladung
Seed Ballz heißen die neuen blühenden Samenkugeln, die Quedlinburger Saatgut jetzt auf den Markt bringt. Die Idee, Saatgut von Wild- und Bauerngartenblumen als „geballte Ladung“ in Kugeln aus fruchtbarer Tonerde auf Beeten, in Schalen oder Balkonkästen auszubringen, stammt aus Amerika. Die Kugeln enthalten viele Samen von schnell wachsenden, robusten und, so der Anbieter, besonders schönen Blumen. Sie werden nicht eingegraben, sondern an sonniger Stelle ausgelegt, gründlich gewässert und dann immer feucht gehalten, um das Keimen und Wachsen anzuregen. Alle Nährstoffvorräte sind in der zerbröselnden Erdmischung enthalten, in der sich bald die Pflanzenwurzeln ausbreiten. Das Resultat ist ein blühendes Bündel von Sommerblumen.
www.quedlinburger-saatgut.de
Der richtige Rhododendron
Die Baumschule Diderk Heinje bietet Gartencentern ein neues Verkaufskonzept für Rhododendron. Durch eine neue Gruppierung ähnlich wie bei Stauden wird dem…
Zur Startseite
Lesen Sie auch