diy plus

Garten aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Download: Garten aktuell (PDF-Datei) Die Mitarbeiter haben entschieden Bei der Beurteilung der Lieferanten im Bereich Baumarkt und Garten durch die Mitarbeiter von Globus hat Gardena im Bereich Garten am besten abgeschnitten. Den zweiten Platz belegte Scotts Celaflor, gefolgt von Compo. Die Auszeichnung wurde zum ersten Mal vergeben. Bei der Wahl der besten Lieferanten hatten die Mitarbeiter des Unternehmens das Angebot, die Produktqualität, die Beratungskompetenz und den Service bewertet. Dabei ging es auch um die Betreuung durch Außen- und Innendienst sowie um die Logistik. Genossenschaften tauschen sich aus Zu einem zweitägigen Workshop hatte die Agravis Raiffeisen AG, Münster, Vertreter des landwirtschaftlichen genossenschaftlichen Netzwerkes Intercoop Europe zu Gast. Im Mittelpunkt der Diskussion mit den Besuchern aus der Schweiz, Schweden, Österreich und Belgien stand unter anderem der Leistungsvergleich der genossenschaftlichen Märkte, heißt es in einer Pressemitteilung. Durchwachsene Statistik Das durchwachsene Wetter der diesjährigen Gartensaison spiegelt sich auch in den Zahlen des Statistischen Bundesamtes wider. So sind die Umsätze des Einzelhandels mit Blumen, Pflanzen und Saatgut nach zum Teil zweistelligen Zuwächsen wieder ins Minus gerutscht. Für das gesamte erste Halbjahr geben die Statistiker einen Rückgang um nominal 0,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum an. In der realen Betrachtung war er noch stärker. Lust auf mehr? Die ausführliche Statistik finden Sie im Internet unter www.DIYonline.de, Rubrik DIYplus/Marktdaten. Substrate und Blumenerden werden teurer Gartenbauunternehmen und Hobbygärtner müssen sich auf deutlich steigende Preise für Substrate und Blumenerden einstellen. Diese Einschätzung kommt von der Bundesvereinigung Torf- und Humuswirtschaft im Industrieverband Garten (IVG). Der verregnete Sommer habe in Deutschland, Irland, Finnland und im Baltikum zu einem dramatischen Rückgang der Gewinnungsmengen von Torf geführt. In großen Regionen konnte nach Darstellung des Verbandes nur die Hälfte der Vorjahresmenge eingefahren werden. Außerdem sind die unter erschwerten Bedingungen gewonnenen Torfe feuchter und schwerer. Der Verband rechnet daher mit verringerten Lademengen und somit höheren Logistikkosten. Zahlreiche Rohstoffbetriebe haben bereits Preiserhöhungen im zweistelligen Bereich angekündigt. Die Hersteller von Substraten und Blumenerden werden, so die Pressemitteilung weiter, gezwungen sein, diese Kostensteigerungen an…
Zur Startseite
Lesen Sie auch