diy plus

Vision Europa

Intertec bedient derzeit noch über-wiegend Märkte in Deutschland und Osteuropa. Doch mittelfristig will man sich zu einem führenden europäischen Systemlieferanten entwickeln.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Download: Vision Europa (PDF-Datei) Zehn Prozent Wachstum peilt man bei Intertec in Landau für dieses Jahr an – und das nicht zuletzt durch die zunehmende Entwicklung der osteuropäischen Märkte. Rumänien, Ukraine und Russland sind die Länder, die gegenwärtig im Fokus stehen. „Mittelfristig sehen wir jedoch auch Chancen“, so Intertec-Geschäftsführer Carl von Campe, „uns europaweit, und das bedeutet auch in Westeuropa, als Systemlieferant zu etablieren.“ Mit im Fokus: die kontinuierliche Weiterentwicklung der Sortimentskompetenz. Viel verspricht man sich bei Intertec von der Warengruppe Beleuchtung. Hohe Innovationsraten, die steigende Bedeutung von LED (Licht Emittierende Dioden) und kürzere Produktlebenszyklen sorgen hier für steigende Absätze. „Durch eine Kooperation mit Philips im Bereich Licht sowie der gleichzeitigen Präsentation von Eigenmarken gelingt es uns, eine durchgehende Sortimentsstruktur zu bieten“, so Geschäftsführer von Campe. Noch nicht aufgegeben hat man in Landau die Hoffnung auf die sogenannte Tageslichtverordnung, wonach die Autorfahrer auch tagsüber mit Licht fahren müssten. Einen weiteren Wachstumsbereich stellt die Warengruppe Nanotechnologie dar. „Nano Tec Color Polituren sind die ersten im SB-Handel erhältlichen Farbpolituren für Auto und Motorradlack, die auf Nanotechnologie basieren“, sagt Geschäftsführer Reinhard Roth. Der Vorteil der Nanotechnologie liege in der Versiegelung: Dank der anhaftenden nanoskopischen Partikel in den neuen Farbpolituren dringe der Wirkstoff tiefer in die auszubessernde Stelle des Lackes ein, als dies bei herkömmlichen Polituren der Fall sei. Die Politur fülle den Kratzer mit Farbpigmenten wieder auf und sorge somit für eine nachhaltige Beseitigung des Schadens. Ein weiterer Vorteil der Nanotechnologie sei die Farbanpassung: Die Farbpigmente der Polituren gleichen sich optisch der Lackfarbe an. So reichten schon die fünf Grundfarben Schwarz, Rot, Blau, Grün und Silber aus, um 98 Prozent aller gängigen Standard- und Metalliclacke abzudecken. Das Produkt wird unter der Marke Nigrin angeboten, die in diesem Jahr den 111. Geburtstag feiert und die wichtigste Marke (neben Amor All und Caramba) von Intertec im Bereich Autopflege ist. Den dritten wichtigen Wachstumsbereich sieht Intertec im Thema Biotec. Die Frostschutz und Scheibenentfroster bestünden überwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen und seien vollständig biologisch abbaubar. Die Packungen sind mit dem WWF-Logo (World Wide Fund For Nature…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch