diy plus

Rund ums Kabel

Cellpack ist im Bereich Elektroprodukte eines der führenden Unternehmen. Nun will der Anbieter seinen Vertrieb auch auf die Bau- und Heimwerkermärkte ausdehnen.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Download: Rund ums Kabel (PDF-Datei)
Verbinden, Schützen, Befestigen: In diese drei Bereiche gliedert sich das Angebot des Schweizer Unternehmens Cellpack, das jetzt neu auf dem deutschen Markt ist. "Wir haben unser bestehendes Sortiment unter die Lupe genommen und alle Produkte, die sich für den Vertrieb über Baumärkte eignen, zu einem speziell auf diese Vertriebslinie zugeschnittenen Programm zusammengestellt", erklärt der Projektleiter Baumärkte von Cellpack, Michael Plum. Der Bereich Verbinden umfasst unter anderem Gießharz- und Gelverbindungstechnik. Ganz neu am Markt ist hier eine Gelmuffe zum Abdichten aller Verbindungen, die vor Feuchtigkeit geschützt werden sollen. Insbesondere zum Einsatz im Freien oder im Nassbereich eignet sich dieses Produkt. Dazu kommen Abzweigdosen und Kleinverteiler sowie Steckverbindungen. Eine weitere Spezialität im Programm ist die "Universal Box KG" mit garantiertem Schutz gegen eindringendes Wasser. Zum Thema Schützen wurde von dem Unternehmen ein Programm zur Installation zuhause zusammengestellt. Hier finden sich Isolier-, Gewebe- und Dichtbänder sowie Warmschrumpfschläuche. Der dritte Bereich - Befestigen - umfasst ein breites Sortiment an Kabelbefestigung und -bündelung. "Grundsätzlich erarbeiten wir das Sortiment individuell in Zusammenarbeit mit unserem Handelspartner", betont Plum. "Denn gerade bei diesen Sortimenten ist eine marktspezifische Zusammenstellung für den Erfolg absolut entscheidend." Mit dem neuen Angebot will Cellpack dem Heimwerker ein Sortiment in Profiqualität bieten, für das gleichzeitig ein umfangreiches Servicepaket geschnürt wurde. So stehen für die Präsentation und die Bewirtschaftung der Produkte unterschiedliche Module zur Verfügung. Zeitgleich mit dem Auftritt in Deutschland geht das Unternehmen auch in Frankreich, den Benelux-Staaten, Österreich, der Schweiz und Spanien an den Start. "Unser Hauptaugenmerk liegt jedoch zunächst auf dem deutschen und dem französischen Markt", fügt Plum hinzu. Die Produktverpackungen sind dabei jeweils in der Landessprache gestaltet. Im Vergleich zu mehrsprachigen Verpackungen sei dies einfach kundenfreundlicher, weiß Plum. Auch eine Hot- line für Endverbraucher umfasst das Konzept. Cellpack ist eines von insgesamt fünf Unternehmen der Unternehmensgruppe BBC (Behr Bircher Cellpack). Insgesamt werden dort rund 1.000 Mitarbeiter beschäftigt, die 2007 weltweit einen Umsatz von 188 Mio. € erzielt haben. Cellpack selbst beschäftigt weltweit 350 Mitarbeiter. Die…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch