diy plus

Feuer unterm Dach

Der Gartengrillkaminhersteller Buschbeck baut seine Kompetenz rund um das Thema Feuer aus. Neu im Sortiment sind ortsunabhängige Feuerstellen.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Download: Feuer unterm Dach (PDF-Datei)
Die Spoga+Gafa hatte der Gartengrillkaminspezialist Buschbeck mit Sitz in Waldbröl zum Anlass genommen, sich mit einem ganz neuen Produktfeld zu präsentieren: Das Unternehmen bietet jetzt auch mit Bio-Ethanol betriebene Feuerstellen an. Damit ist es auf eine erhebliche Resonanz in verschiedenen Vertriebskanälen gestoßen. Neben dem Versandhandel sind auch große Baumarktgruppen in das neue Sortiment eingestiegen. "Design für die Masse" könnte das Motto lauten, unter dem Buschbeck die neue Range mit der Markenbezeichnung "Buschbeck indoor" entwickelt hat. Um die Produktgruppe wirklich massetauglich zu machen, hat man sie preislich unter den exklusiven Designermodellen positioniert, die es im Markt bereits gibt. "Wir wollen in diesem Bereich ganz stark wachsen", beschreibt der Industriedesigner Michael Grebe, von dem das Design stammt, die strategische Ausrichtung - und betont dabei das Wort "ganz". Das Produktkonzept unterstreicht, wie sehr die Grenzen zwischen den Wohnbereichen In- und Outdoor inzwischen verschwimmen: Die Feuerstellen sind grundsätzlich ortsunabhängig und mobil. Sie können auf die Terrasse gestellt werden - oder eben ins Wohnzimmer, ins Bad oder ins Schlafzimmer. Denn der Alkohol Bio-Ethanol verbrennt zu 100 Prozent rückstandsfrei, also ohne jede Rußbildung. Bei einer Wärmeleistung von maximal zwei kW beträgt die Brenndauer bis zu vier Stunden. Dabei ist es nicht so, dass Buschbeck in seinem Stammgeschäft nicht viel zu tun hätte. Die Nachfrage nach Gartengrillkaminen ist hoch und beschert dem Betonfertigteilewerk in Waldbröl eine ausgesprochen gute Auftragslage. Hier bewegt man sich im qualitativ hochwertigen Bereich, wie Grebe betont. Qualität lässt sich bei den Grillkaminen an ganz konkreten Eigenschaften festmachen. So sind alle Bauteile aus dem gleichen weiß durchgefärbten Beton gefertigt. Im Bereich der Flammen kommt Feuerbeton zum Einsatz. Die zweischalige Bauweise erlaubt es, dass die Kamine auch mit Holz, das über der Flamme höhere Temperaturen entstehen lässt als etwa Holzkohle, befeuert werden können. Vom Qualitätsanspruch will man auch bei der neu hinzugekommenen Produktgruppen nicht abgehen. So sind die Indoor-Feuerstellen nicht nur TÜV-geprüft, sondern haben auch die besonders strengen Tests von Versandhändlern auf Anhieb bestanden. Dabei schätzen die Kunden, sagt Grebe, nicht zuletzt, dass auch Dokumentation, Gebrauchsanleitung und Verpackung dem hochwertigen Auftritt der Produkte…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch