diy plus

LED ersetzt die Glühbirne

Der österreichische LED-Spezialist Seitz Smart Technologies entwickelt unter der Marke 16east leuchtstarke, dimmbare LED-Lampen.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Die schrittweise Abschaffung der Glühbirne bis zum Jahr 2016 macht alternative Leuchtmittel notwendig. „Energiesparlampen haben die in sie gesetzten Hoffnungen nicht erfüllt, die bessere Alternative heißt LED (Licht emittierende Diode)“, erklärt Stephan Seitz, Geschäftsführer der Seitz Smart Technologies GmbH mit Sitz in Wien. Neben dem niedrigeren Stromverbrauch und der längeren Lebensdauer ist die LED im Vergleich zur Energiesparlampe umweltfreundlicher in der Entsorgung, da sie keine Problemstoffe wie Quecksilber enthält. Das Sortiment von 16east umfasst mehr als 120 verschiedene LED-Leuchten. Ersatz für die klassische Glühbirne sind sogenannte SMD-LED-Lampen (Surface-Moun-ted-Device). Anstelle von Halogenspots können wesentlich energiesparendere LED-Spots verwendet werden. „Durch die SMD-Technologie können wir bekannte Formen, wie Glühbirne oder Glühkerze, bei umweltschonendem Ressourceneinsatz herstellen“, so Seitz weiter. Auch die Lichtfarbe, das warme, als angenehm empfundene Weiß, orientiere sich an der Glühbirne. Im August hat der Anbieter zudem dimmbare LED-Lampen in Birnen- und Kerzenform sowie als Spots auf den Markt gebracht. „Dank unserer patentierten Technologie können wir nun LED-Lampen anbieten, die zu 100 Prozent dimmbar sind“, sagt Ernst Luckner, der technische Leiter der Seitz Smart Technologie. Sie sollen es dem Benutzer ermöglichen, die gewohnte stufenlose Einstellung der Beleuchtungsstärke bei einer Energieersparnis von 85 Prozent zu erzielen. „Dieses ‚Deep Dimming‘, die flackerfreie, stufenlose, vollständige Dimmbarkeit von Licht, ist ein wichtiges Qualitätskriterium von LED-Lampen. Die bisher auf dem Markt angebotenen LEDs erfüllen dieses Kriterium nicht“, so Luckner weiter. Als weiteres Qualitätsmerkmal der neuen Lampen stellt der Anbieter den Abstrahlwinkel von 300 Grad Rundumabstrahlung heraus. Die Brenndauer einer LED-Lampe wird von 16east mit rund 20.000 Stunden angegeben. „Immer wieder hört und liest man von 50.000 bis 100.000 Stunden Lebensdauer. Diese Angaben sind heute noch unrealistisch“, meint Ernst Luckner. „Wir garantieren aber 20.000 Stunden Betriebsdauer ohne Helligkeitsverlust für alle unsere Produkte. Bei einer durchschnittlichen Leuchtdauer von vier Stunden täglich entspricht das einer praktischen Betriebsdauer von mehr als 13 Jahren.“ „Leitbild für unsere Produktion ist der Ökodesign-Ansatz mit dem Ziel, die Umweltverträglichkeit und Energieeffizienz der LEDs über den gesamten Lebenszyklus zu verbessern“, sagt…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch