diy plus

Pool und PoS

Der Wasserpflegespezialist Bayrol hat für seine Großflächenmarke Cristal ein Zubehörprogramm aufgelegt und sein Regalkonzept überarbeitet.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Der Markt für Poolpflege ist ein extrem wetterabhängiger, insgesamt jedoch weiter wachsender Markt. Um ihn auch großflächigen Vertriebsformen durch eine Marke systematisch zu erschließen, bietet Bayrol diesen Distributionskanälen die Zweitmarke Cristal an. In der gerade zu Ende gegangenen Saison hat der Hersteller von Wasserpflegeprodukten erste Erfahrungen mit einem ergänzenden Sortiment an Poolzubehör gemacht. Dieses Zubehörsortiment wird für 2011 erheblich ausgeweitet. „Das hat für den Handel den Vorteil, dass er alle Produkte rund um den Pool aus einer Hand bekommt“, erläutert Marketingleiter Jürgen Koenig. Elementarer Bestandteil des Cristal-Sortiments ist dessen Präsentation in einem neu entwickelten Regalkonzept, das in zwei Standardgrößen (1,25 und 2,5 m) angeboten wird. „Unsere Konzentration liegt auf dem PoS, denn hier fallen bis zu 75 Prozent der Kaufentscheidungen“, begründet Koenig diesen Ansatz. Zielvorgabe für die Entwicklung des Regalkonzeptes war „eine Präsentation, die leicht verständlich ist und auch bei kurzer Verweildauer eine schnelle Kaufentscheidung herbeiführt“, sagt Koenig. Davon soll auch der Handel profitieren: „Ein klar strukturiertes Regal führt zu einer besseren Orientierung und zu einer höheren Kundenzufriedenheit.“ Letztlich, so die Argumentation des Anbieters, soll durch den erhöhten Kaufimpuls die Flächenproduktivität auf einen überdurchschnittlichen Wert steigen. Die Verständlichkeit wird über ein Farbleitsystem sichergestellt, das den Endkunden zur richtigen Produktkategorie führt. Das Gesamtbild ist geprägt von den Produktverpackungen in vierfarbig bedruckter Kartonage – also nicht mit den sonst in der Branche üblichen Blister-Verpackungen, wie Koenig betont. Für die internationale Vermarktung sind die Aufdrucke dreisprachig gehalten. Auf der Spoga+Gafa stellt das Unternehmen nun sein erheblich erweitertes Zubehörsortiment vor. Es enthält unter anderem Bodensauger, Kartuschenfilter plus die benötigte Pumpe, eine Sandfilteranlage, eine Solarheizung, Poolabdeckungen und weitere für die Poolpflege notwendige Accessoires. Für 2011 werden erstmals auch eigene Pools ins Portfolio aufgenommen. Auch eine Zweitmarke muss Markenansprüchen gerecht werden. Deshalb legt man beim Cristal-Zubehörprogramm Wert auf Qualität. So wurde bei der Auswahl der Pools beispielsweise auf die Folienstärke geachtet, um die Gefahr der Beschädigung zu minimieren. Im Kerngeschäft Wasserpflege hat man innerhalb des Sortiments verschiedene…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch