diy plus

Fest der Trends

Mehr Sonderschauen sollen auf der Christmasworld Themen und Trends greifbar machen.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Wie sieht die Weihnachtsbaumdekoration 2012 aus? Wie wird die Hochzeitstafel geschmückt? Welche herbstlichen Accessoires verleihen den eigenen vier Wänden die richtige Stimmung? Solche Fragen will die Christmasworld – the World of Event Decoration beantworten. Zum Beispiel in der Trendschau in Galleria 1. Im Auftrag der Messe Frankfurt inszeniert hier das Trendbüro bora.herke.palmisano vier Stilwelten, die für die Saison 2012/2013 angesagt sind. Die Schau ist nur ein Beispiel dafür, wie die Messe vom 27. bis zum 31. Januar 2012 versucht, „die Vielfalt an Themen und Trends noch stärker in Sonderschauen und Highlights zu präsentieren“. Das nämlich ist das erklärte Ziel der neuen Objektleiterin Eva Olbrich. „Happy Christmasworld“ heißt eine weitere Sonderpräsentation in Halle 9.0. Sie ist als Inszenierung geplant, die unterschiedliche Stile zum Thema „Feste feiern“ aufgreift, sie unterschiedlich – von klassisch über modern bis bunt und schrill – interpretiert und den Handel zur Kollektionsbildung inspirieren will. Eines ist allen Motiven gleich: Sie werden aus Frisch- und Kunstblumen geschaffen. Wie man kreativ mit Weihnachtsbäumen umgehen kann, zeigt „Les Sapins de Noël & Christmasworld“ (Halle 11.1): Die „Association Les Sapins de Noël des Créateurs“ lädt internationale Künstler aus Mode, Architektur und Design dazu ein, einen Weihnachtsbaum zu gestalten. Die Christmasworld ist neuer Hauptsponsor des Projekts, zu der auch eine Benefiz-Versteigerung gehört. Für die Messe 2012 entwirft der Modedesigner Jean-Paul Gaultier seinen ganz persönlichen Baum. Download: Fest der Trends (PDF-Datei)
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch