Herz und Mittelpunkt des Schulungswaldes ist der zentral gelegene Infopoint mit sechs Lerntafeln. Auf dem Bild Erika Müller vom FSC Annette Rauber, Marketingverantwortliche für die Holz­schutz­­marke Xyladecor und Consolan, sowie der Heidenroder Revierförster Volker Diefenbach.
Bildunterschrift anzeigen
Herz und Mittelpunkt des Schulungswaldes ist der zentral gelegene Infopoint mit sechs Lerntafeln. Auf dem Bild Erika Müller vom FSC Annette Rauber, Marketingverantwortliche für die Holz­schutz­­marke Xyladecor und Consolan, sowie der Heidenroder Revierförster Volker Diefenbach.
diy plus

Akzo Nobel

Kein Wald wie jeder andere

Der erste FSC-zertifizierte Schulungswald in Deutschland wurde eröffnet. Partner ist Xyladecor.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Die Gemeinde Heidenrod bei Bad Schwalbach (Taunus) ist stolz auf ihren Wald, denn er ist der größte kommunale Wald einer Flächengemeinde in Hessen. Bürger und Kommune sind deshalb ihrem Wald besonders verbunden, er ist im Bewusstsein der Bevölkerung tief verankert. Jetzt ist dieser Wald noch „reicher“ geworden, denn zusammen mit dem FSC Deutschland und Xyladecor als Partner entstand im Heidenroder Forst unter Anleitung und Aufsicht des Forstamtes der erste FSC-zertifizierte Schulungswald.Die offizielle Eröffnung war am 30. August. Alle Beteiligten hoffen, dass das Heidenroder Modell im wahrsten Sinne des Wortes Schule machen wird. Denn, so Annette Rauber, Akzo Nobel-Marketingverantwortliche von Xyladecor, Holzschutz sei auch Waldschutz.Allein der Eingang zum Schulungswald ist einen Besuch wert. Mit der Allee der Bäume des Jahres werden die Besucher auf den Schulungswald eingestimmt, erleben auf wenigen Metern die Artenvielfalt der Bäume. Aber das natürliche Lernprogramm hat noch viel mehr zu bieten. Mit viel Sach- und Expertenkenntnis hat Revierförster Volker Diefenbach mit tatkräftiger Unterstützung der Deutschen Waldjugend 25 Stationen geschaffen, die den Wald und dessen Bewohner, aber auch das Holz pädagogisch wertvoll auf den Schau- und Infotafeln erklären und zum Erkunden oder Ausprobieren der Exponate einladen. Zu hören ist z. B. ein Holz-Xylophon, zu riechen eine Duftorgel, zu fühlen und zu sehen ein Baumwurzelmodell. „Verwirrungen“ könnte es im Wald-Labyrinth geben, wer aus diesem herausfindet, darf aber sofort weiterlernen, denn der Dachsbau oder das Akustik-Didaktikum haben ihre besonderen Reize. Auf der Holzschutztafel erfährt der Besucher, wie notwendig der richtige Holz­schutz an und im Haus sowie im Garten ist und dass, für viele sicherlich eine neue Erkenntnis, sogar die Wälder so geschont werden.Im Waldklassenzimmer findet bald der erste Unterricht statt. Angemeldet haben sich bereits verschiedene Schulen aus der Umgebung. Darüber hinaus bietet das Forstamt auch Erwachsenenführungen nach Rücksprache oder vorgegebenen Terminen an, zu denen auch Kinder und Jugendliche willkommen sind.Das ist auch das Anliegen von Xyladecor, dem Partner und Sponsor des Schulungswaldes. Annette Rauber, Marketing Manager Woodcare & Consumer Paints und in dieser Position die Marketingverantwortliche für Xyladecor, stellt fest: „Wir wollen, dass die Kinder von klein auf die Wälder kennenlernen, um sehr schnell zu erfahren, dass es viel mehr gibt als etwa nur…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch