diy plus

Farbspiele in Köln

Zur Messe Farbe – Ausbau und Fassade in Köln werden gut 440 Aussteller erwartet. Vor allem der Bereich Bodenbeläge dürfte mehr Aufmerksamkeit finden.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Vom 6. bis 9. März 2013 findet in Köln die Messe Farbe – Ausbau und Fassade statt. Die Messe für Maler, Lackierer, Stuckateure, Trockenbauer und Innenarchitekten und den Handel vereint die nam­haftesten Anbieter aus Deutschland, Europa und der Welt wie Akzo Nobel, Erfurt, Henkel, Meffert und Saint-Gobain, um nur einige wenige zu nennen. Neuaussteller sind unter anderem die Adolf Würth GmbH und die Nutzfahrzeugsparte von Volkswagen. Im dynamischen Segment Bodenbeläge ist die Adolph Würth GmbH ebenso vertreten wie in Sachen Werkzeuge und Maschinen, Werkstatteinrichtung, Wärmedämmung, Wand­beläge und Instandhaltung. Bei der Nutzfahrzeugsparte von Volkswagen steht die Ansprache neuer Gewerbekunden im Vordergrund. Neben den etablierten Themen Farben und Lacke, Raumgestaltung, Bautenschutz und Wärmedämmung zählen auch die Bereiche Stuck, Putz, Trockenbau, Fliesen, Naturstein, verstärkt auch Bodenbeläge sowie Maschinen und Werkzeuge zu den Angebotsschwerpunkten. Für den Veranstalter, die Kölnmesse, und die ideellen Träger (Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz und Bundesverband Ausbau und Fassade) ist die Messe bereits heute sehr gut aufgestellt. Um den internationalen Charakter der Messe zu stärken, hat der Veranstalter frühzeitig ausländische Medien und Multiplikatoren über die nächste Ausgabe der Messe informiert, u. a. in Frankreich, Großbritannien, Italien, Polen, Russland, Spanien und der Türkei. Darüber hinaus wurde mit internationalen Verbänden zusammengearbeitet, unter anderem mit der UNIEP (Union Internationale des Entrepreneurs de Peinture). Nach aktuellem Anmeldestand kommen die meisten Anbieter aus Deutschland, gefolgt von Italien, Großbritannien, Benelux und Frank­reich. Um den Fachbesuchern kurze Wege und eine optimale Orientierung in den Hallen zu ermöglichen, bietet die Veranstaltung zwei Eingangsbereiche, den Eingang Halle 9 und den Eingang Nord. Gleichzeitig sind die belegten Hallen 6, 7 und 9 über den Messeboulevard erreichbar. „Farbe, Lacke, Tapeten“ finden sich zum Großteil in Halle 6. In Halle 7 finden sich überwiegend „Stuck, Putz, Trockenbau“, der Bereich „Bodenbeläge“ sowie der Bereich „Fliesen und Naturstein“. Zusätzlich zu den genannten Themen werden in Halle 9 auch Werkzeuge und Maschinen sowie Software präsentiert. Ein breites Spektrum an Sonderveranstaltungen, Fachtagungen und Sonderschauen bietet den Fachbesuchern die Möglichkeit, sich zielgruppenspezifisch über die Top-Themen der Branche zu informieren und weiterzubilden. Am…
Zur Startseite
Lesen Sie auch