Wo sonst am Schaftende der Zweitaktmotor sitzt, befindet sich bei der 36 V-Sense der Akku.
Bildunterschrift anzeigen
Wo sonst am Schaftende der Zweitaktmotor sitzt, befindet sich bei der 36 V-Sense der Akku.
diy plus

Ryobi

Im Garten wird es grün

Ryobi legt auch für das Gartensegment ein vielseitiges Programm vor. Bei der Akku-Technik baut der Hersteller auf eigene Entwicklungen.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Ein Blick auf das Sortiment macht es deutlich: Ryobi kann dank der innovativen Lösungen von Techtronic Industries auch im Gartensegment mit einem sehr vielseitigen Programm punkten. "Leistungsstark und genau auf die Anforderungen der Verwender zugeschnitten - bei sehr attraktiven Preisen", so sieht Ralf Häfele, Geschäftsführer Techtronic Industries Central Europe GmbH (TTI) das Profil der Marke mit den markantgrünen Gerätegehäusen. Die überzeugende Qualität der Produkte wird auch durch zahlreiche positive Testurteile in einschlägigen Zeitschriften bestätigt.Ryobi bietet für den Garten ein breites Sortiment. "Von anderen Anbietern unterschei­den wir uns auch dadurch, dass wir Gartengeräte sowohl mit Elektromotoren als auch akkubetriebene Geräte sowie Geräte mit Benzinmotoren im Programm haben. Somit bieten wir im Antriebsbereich die gesamte Bandbreite an", erklärt Häfele. Einen deutlichen Schwerpunkt bilden aktuell Produktentwicklungen im Akku-Segment. Hier setzt Ryobi durchgängig auf den Einsatz von Lithium-Ionen-Akkus mit 4, 18 und 36 Volt.Bei der Akkutechnik baut Ryobi auf eigene Entwicklungen und sieht dank seiner neuen "Lithium+"-Akkus mit "IntelliCell" einen technologischen Vorsprung. Mit 18 Volt und wahlweise 1.5 Ah oder 4.0 Ah sind sie das Herz der Geräteserie One+. Zu den mehr als 35 Werkzeugen, die aktuell mit diesen Akkus betrieben werden können, gehören auch zahlreiche Gartengeräte. Das praktische daran: Man kauft nur das erste Gerät mit Akku und Ladegerät und kann nach Bedarf und vor allem preiswert weitere Geräte ohne Akku erwerben. Im Gartenbereich stehen derzeit unter anderem Rasentrimmer, Heckenscheren, Hochentaster oder ein Laubbläser zur Auswahl. Weitere Geräte werden im nächsten Jahr folgen.Gerade im Garten sieht Ryobi viele Einsatzmöglichkeiten für die 18 Volt-Akkutechnik. Wo mehr Kraft erforderlich ist, bietet der Hersteller mit 36 Volt-Lithium-Ionen-Akkus eine Alternative."Viele unserer Produkte zeichnen sich durch innovative Ausstattungsmerkmale aus, die die Bedienung einfacher, sicherer und ergonomischer werden lassen", sagt Häfele. So besitzt der 36 Volt Akku-Rasenmäher RLM 36X40H einen höhenverstellbaren Bügel mit ergonomischen Hörnchen­griffen.Die kraftvolle 36 Volt Akku-Sense RBC 36X26B ist mit einen Bike-Handle-Griff und einem Komfort-Tragegurt ausgestattet. Wo sonst am Schaftende der Zweitaktmotor sitzt, befindet sich bei diesem Gerät der Akku. Der schlanke Inline-Elektromotor ist direkt in der Längsachse am Sensenschaft…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch