Licht sorgt für Stimmung – auch im Zweitwohnzimmer unter freiem Himmel.
Licht sorgt für Stimmung – auch im Zweitwohnzimmer unter freiem Himmel.
diy plus

Licht und Elektro - Paulmann

Ambiente unterm Sternenzelt

Gerade auch im Garten spielt die richtige Beleuchtung eine wichtige Rolle. Paulmann bietet dafür das passende Sortiment.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Der Garten ist für viele Hauseigentümer zum Zweitwohnzimmer avanciert, das mit viel Zeitaufwand und Liebe zum Detail eingerichtet wird. Eine wichtige Rolle dabei spielt die Beleuchtung. Dabei gilt oftmals, weiß der Anbieter Paulmann: Weniger ist mehr. "Gefragt ist eine effektvolle Beleuchtung, die eine gemütliche Atmosphäre schafft. Wohl niemand will den Garten so ausleuchten wie ein Fußballstadion", gibt Martin Blömer vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de zu bedenken. Statt wattstarker Halogenstrahler, die zudem unnötig den Stromverbrauch in die Höhe treiben, komme es auf gezielte Akzente an, beispielsweise mit energiesparender LED-Technik.
"Ebenso wie jeder Innenraum eine gute Lichtplanung benötigt, sollte man die Beleuchtung für den Garten mit Bedacht komponieren", sagt Blömer. Das künstliche Licht im Garten passe sich dabei idealerweise dem geringen Umgebungslicht im Freien an, empfiehlt auch Lichtexperte Torsten Wicke von Paulmann: "Da die Umgebungshelligkeit im Freien in den Abendstunden sehr gering ist, sollte man das künstliche Licht in einem passenden Verhältnis dazu planen und eher geringere Leistungsstufen auswählen." Schon einzelne Lichtinseln reichten aus, um die Sitzfläche auf der Terrasse, Wege oder auch den Gartenteich zu illuminieren.
Zugleich diene Licht zur Orientierung, etwa um im Dunkeln den Weg von der Garage zur Haustür zu weisen. "Bodeneinbauleuchten mit Solarbetrieb eignen sich dazu besonders gut, da sie kein zusätzliches Stromkabel benötigen", sagt Wicke. Zusätzlich zu einer Gehwegbeleuchtung könne am Eingang eine praktische Hausnummernbeleuchtung eingesetzt werden. Für die Terrasse wiederum seien stimmungsvolle Akzente gefragt. Auch Holzdielen können mit Bodeneinbauleuchten versehen werden. "Sie dienen zugleich als Endmarkierung und zeichnen die Architektur der Terrasse nach", erläutert Wicke. Zu diesem Orientierungslicht lassen sich sehr gut Wandleuchten kombinieren, die ein akzentuierendes Licht spenden.
Um Bäume, Büsche und Blumen in Szene zu setzen, bietet Paulmann zudem Spots, die gezielt auf die schönste Vegetation des Gartens gerichtet werden können. "Hierfür bieten sich besonders die Solar-Spieße Ufo an. Diese bieten eine diffuse Lichtcharakteristik und werden, ohne dass sie ein Stromkabel benötigen, einfach in den Boden gesteckt", erklärt Wicke.
Zusätzlich, betont Wicke, sei es gerade bei der Außenbeleuchtung sehr wichtig, auf die IP-Schutzarten zu achten. "Diese geben an, welchen Schutz das Gehäuse bei Berührung mit…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch