Hornitex baut Stellen ab

14.08.2002

Eine Reihe weiterer Maßnahmen soll den Fortbestand des Unternehmens sichern helfen

Hornitex, Horn-Bad Meinberg, trifft weitere Maßnahmen zur Konsolidierung und Reorganisation des Unternehmens. Der Holzwerkstoffhersteller baut weitere Stellen ab. Zur Sicherung des Fortbestandes des Unternehmens und des Produktionsstandortes Nidda sollen zunächst 40 Stellen abgebaut werden. Die Produktion im Spanplattenbereich wird darüber hinaus von einem Vier- auf ein Dreischichtsystem umgestellt, die Hierarchien gestrafft sowie Teilaufgaben an externe Anbieter vergeben werden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch