Holzhandel der Zeus kommt zur Hagebau

09.09.2004

Die von Soltau aus betreute Holzsparte verdoppelt die Zahl der Standorte auf 220

Der Holzhandel der Zeus wird zum 1. Oktober in die Hagebau integriert. Die entsprechenden Verträge der drei Zeus-Gesellschafter Hagebau, E/D/E und EK Großeinkauf wurden jetzt unterzeichnet. Dadurch wird die Zahl der zum Holzhandel der Hagebau gehörenden Standorte mehr als verdoppelt und steigt von 105 auf 220. Der Verkaufsumsatz schnellt um 500 Mio. € auf 1,3 Mrd. € hoch. Das zusätzlichen Einkaufspotenzial beläuft sich auf 80 Mio. €. Wenn sich die Einkaufsquoten angleichen, soll das Volumen langfristig auf mehr als 500 Mio. € wachsen.
Eine Aufnahme der Holzhändler des E/D/E und der EK in den Gesellschafterkreis der Hagebau ist den Angaben zufolge nicht vorgesehen, auch wenn sie mit ihren gesamten Aktivitäten vollständig in die Holzsparte der Hagebau eingegliedert werden, die ihre Vertriebs- und Marketingaktivitäten für alle Zeus-Standorte öffnet. Mitglieder von E/D/E und EK, die zusätzlichen Wettbewerbskooperationen angehören, sollen gezielt als Hagebau-Gesellschafter gewonnen werden. Gelingt dies nicht, werden diese Standorte nicht integriert, heißt es. Die bisher bestehenden vier Vertriebssysteme Forum Holzmarkt, Holzbau-Fachhandel, Fachhandel für Tischler und Schreiner (alle Hagebau) sowie Holzprofi (Zeus) werden aufrecht erhalten.
Dem Vertragsabschluss waren zweijährige Verhandlungen vorausgegangen. Anfang Juni hatten die Hagebau-Holzhändler auf einer Strategietagung dem Plan zugestimmt, kurz darauf sprach sich auch die Gesellschafterversammlung dafür aus.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch