Fettes Umsatzplus bei der Metro

12.01.2005
Körber bezeichnet Praktiker-Umsatzentwicklung als „sehr erfreulich“

Im Geschäftsjahr 2004 (1. Januar bis 31. Dezember) steigerte die Metro Gruppe den Konzernumsatz nach vorläufigen Zahlen um 5,3 Prozent von 53,6 Mrd. auf 56,4 Mrd. €. Bereinigt um Währungseffekte stieg der Konzernumsatz um 5,5 Prozent. Im Ausland steigerte der Konzern den Umsatz währungsbereinigt um 9,6 Prozent, nach Währungseffekten um 9,2 Prozent. Der Auslandsanteil erhöhte sich weiter von 47,2 auf 49,0 Prozent.
Im vierten Quartal 2004 wurde ein Umsatzwachstum von 6,0 Prozent auf 16,8 Mrd. € (währungsbereinigt: + 4,9 Prozent) erzielt. Im Ausland nahm der Umsatz um 10,4 Prozent auf 8,3 Mrd. € zu. Der internationale Anteil am Umsatz stieg von 47,7 auf 49,7 Prozent. "Insgesamt lag der Konzernumsatz mit 56,4 Mrd. € im Rahmen unserer Erwartungen," sagte Dr. Hans-Joachim Körber, Vorstandsvorsitzender der Metro AG. Die Praktiker Baumärkte hätten auch im letzten Quartal eines, so Körber, „sehr erfreulichen Geschäftsjahres“ eine positive flächenbereinigte Umsatzentwicklung in Deutschland gezeigt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch