Guter Start

03.05.2006

Bosch erwartet 2006 ein Umsatzwachstum von rund fünf Prozent. Die Anzahl der Mitarbeiter soll weltweit steigen

Die Bosch-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2005 den Umsatz und das Ergebnis erneut gesteigert und ist gut in das Jahr 2006 gestartet. „Wir erwarten für das laufende Jahr ein Umsatzplus von rund fünf Prozent“, sagte Franz Fehrenbach, Vorsitzender der Bosch-Geschäftsführung, auf der Bilanz-Pressekonferenz in Stuttgart. Um die internationale Präsenz und die Innovationskraft des Unternehmens weiter zu stärken, blieben die Vorleistungen für Forschung und Entwicklung sowie Investitionen in Sachanlagen auf unverändert hohem Niveau. Schwerpunkt des internationalen Ausbaus sei die Wachstumsregion Asien-Pazifik. Hier sollen zwischen 2005 und 2008 rund 1,6 Mrd. € insbesondere in China und Indien investiert werden. Der Mitarbeiteraufbau soll vor allem in den Wachstumsregionen erfolgen. In Deutschland, wo die Anzahl der Beschäftigten bei rund 110.000 liegt, soll das Niveau gehalten werden.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch