Umsatz im Plus, Gewinn nimmt ab

19.05.2006
Hornbach will seinen Expansionskurs fortsetzen; Baumarktumsätze stiegen im Geschäftsjahr 2005/2006 um 6,7 Prozent

Hornbach will seinen Expansionskurs fortsetzen. "Wir werden in diesem und im nächsten Geschäftsjahr bis zu 13 großflächige Bau- und Gartenmärkte im In- und Ausland eröffnen", sagte der Vorstandsvorsitzende der Hornbach Holding, Albrecht Hornbach, auf der Bilanzpressekonferenz am Freitag in Frankfurt am Main. Mit bis zu zehn Neueröffnungen, die größtenteils im Jahr 2007 geplant sind, werde der Schwerpunkt der Expansion im Ausland liegen. "Wir bauen weiter am europäischen Haus und bereiten uns derzeit intensiv auf den Markteintritt in Rumänien vor", kündigte Hornbach an. Mit dem ersten Hornbach-Markt in Bukarest, der 2007 eröffnen soll, werde das Unternehmen dann in neun europäischen Ländern vertreten sein.
Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2005/2006 (28.2.) hat die Hornbach-Gruppe ihren Konzernumsatz um 6,6 Prozent auf 2,367 Mrd. € gesteigert (Vorjahr 2,22 Mrd. €). Der wichtigste und größte operative Teilkonzern Hornbach-Baumarkt-AG erhöhte die Umsatzerlöse um 6,7 Prozent auf 2,234 Mrd. € (Vorjahr 2,094 Mrd. €). Die Umsätze auf vergleichbarer Verkaufsfläche verbesserten sich konzernweit um 0,5 Prozent. Der flächenbereinigte Umsatz in den 32 Auslandsmärkten erhöhte sich um 3,9 Prozent. Der Anteil der ausländischen Bau- und Gartenmärkte am Umsatz stieg von 33 auf 35 Prozent. Das Betriebsergebnis (EBIT) des Gesamtkonzerns beträgt 91,8 Mio. €. (Vorjahr 99,0 Mio. €). Im Teilkonzern Hornbach-Baumarkt-AG wird ein EBIT von 70,2 Mio. € (Vj. 91,0 Mio. €) ausgewiesen. Die im Baustoffhandel tätige Hornbach Baustoff Union GmbH konnte ihren Umsatz um 5,3 Prozent auf 134,6 Mio. € verbessern.
Sowohl der Gesamtkonzern wie auch der Teilkonzern Hornbach-Baumarkt-AG gehen im Prognosezeitraum der Geschäftsjahre 2006/2007 und 2007/2008 von deutlich steigenden Umsätzen aus. Ferner wird damit gerechnet, dass sich die Erträge in Gesamt- und Teilkonzern in jedem der beiden Jahre erhöhen werden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch