Toom Baumärkte mit Umsatzrückgang

27.03.2007
Gesamtkonzern mit deutlichem Umsatzplus; Akquisitionen im Baumarktbereich angestrebt; Übernahme von Marktkauf-Baumärkten möglich

Die Rewe Group hat im Geschäftsjahr 2006 bei Umsatz und Ergebnis zugelegt. Mit einem Gesamtumsatz von 43,5 Mrd. € erzielte die Handels- und Touristikgruppe in Deutschland und Europa einen neuen Rekorderlös. Die Zuwachsrate wurde mit einem Umsatzplus von 1,8 Mrd. € gegenüber dem Vorjahr auf 4,2 Prozent fast verdoppelt.
Die 262 im Konzernumsatz erfassten nationalen Fachmärkte (Toom Baumarkt, Promarkt) erzielten einen Umsatz von 1,7 Mrd. €. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das einen Umsatzrückgang von 1,2 Prozent. Das Ergebnis, so das Unternehmen, habe sich aber „solide nach vorne“ entwickelt. In dem neuen Baumarktkonzept sieht Toom Baumarkt die Antwort auf die Herausforderungen des Marktes. Umsatz- und Kundenentwicklung seien sehr positiv. „Über das organische Wachstum hinaus ist Toom Baumarkt bestrebt, seine Marktposition durch Akquisitionen und Kooperationen weiter zu stärken“, erklärte Rewe Group-Vorstand Josef Sanktjohanser. Nach Brancheninformationen steht die Übernahme der Marktkauf-Baumarktsparte durch die Rewe unmittelbar bevor.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch