Positive Entwicklung im Holzgewerbe

04.09.2007
Der Halbjahresumsatz stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 7,5 Mrd. €

Die Umsatzentwicklung im Holzgewerbe bei den Herstellern von Säge-, Platten- und Holzprodukten im baunahen Bereich beschleunigte sich im ersten Halbjahr 2007 deutlich. Der Halbjahresumsatz stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 13,5 Prozent oder rund 890 Mio. € auf 7,5 Mrd. €. Diese Entwicklung, so Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Holz und Kunststoffe verarbeitenden Industrie und des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie, ist vor allem auf die positive Konjunktur in der Holzwerkstoffindustrie zurückzuführen, die ihren Umsatz dank steigender Preise und erhöhter Nachfrage um 17,2 Prozent auf 2,8 Mrd. € steigern konnte. Die Sägewerke - im Vorjahr noch das am schnellsten wachsende Segment des Holzgewerbes - steigerten ihren Umsatz um 12,5 Prozent auf 1,9 Mrd. €. Die Hersteller von Bauelementen legten beim Umsatz 8,6 Prozent auf 2,2, Mrd. € zu. Der Umsatz der Holzverpackungsindustrie stieg um 31,4 Prozent auf 260 Mio. €. Die Sparte die Holzveredelung und Herstellung von Kork-, Flecht- und Korbwaren konnte einen Umsatzanstieg um 10,8 % auf 320 Mio. € verzeichnen.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch