Interseroh: Ausbau der Altholzrecycling-Aktivitäten

19.11.2007
Interseroh und Papenburg gründen Holzkontor in Leipzig

Mit der Gründung der Interseroh Holzkontor Leipzig GmbH baut Interseroh seine Altholzrecycling-Aktivitäten weiter aus. Die Zahl seiner Standorte zur Aufbereitung und zum Handel mit Altholz in Deutschland wird somit auf neun erhöht. Wie alle Interseroh-Holzkontore wird auch das neue Unternehmen, so Interseroh, als Joint-Venture mit einem regionalen Entsorgungsunternehmen geführt. Gesellschafter sind Interseroh Holzhandel und die GP Papenburg Entsorgung Ost. Mittelfristig sollen in Leipzig über 35.000 Tonnen Altholz jährlich angenommen und zu Holzhackschnitzeln verarbeitet werden. Interseroh ist damit in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, im Saarland und in Sachsen mit Holzaufbereitungsplätzen vertreten. Über 700.000 Tonnen Altholz verarbeitete und handelte das Unternehmen bereits im Jahr 2006 mit damals sechs Standorten.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch