Wetterwechsel

11.11.2008
Die Umsätze mit Pflanzenschutz und Insektiziden sind in der vergangenen Saison laut GfK um fast sechs Prozent gewachsen, doch es gab starke Schwankungen

Der Markt für Gartengeräte und biologisch-chemische Gartenprodukte ist von Juli 2007 bis Juni 2008 um 5,8 Prozent gewachsen. Pflanzenschutzmittel und Haushaltsinsektizide – die GfK, von der diese Zahlen stammen, fasst außerdem Erden, Dünger sowie Sämereien unter die bio-chemischen Produkte – hatten ein Plus von 5,7 Prozent vorzuweisen. Als Grund werden die wechselnden Witterungsverhältnisse angegeben, die Pilz- und Schädlingsbefall begünstigen. Dieser Trend wurde auch in den ersten sechs Monaten 2008 beobachtet. Im April lagen die Umsätze mit Pflanzenschutzmitteln und Haushaltsinsektiziden unter den Vorjahreswerten. Der Mai dagegen brachte Zuwächse von 25 Prozent. Im Juli und August 2008 wurde eine Steigerung um 3,2 Prozent ermittelt.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch