Baumax wächst um sieben Prozent

18.02.2011
Der österreichische Marktführer erreicht mit einem Plus von neun Prozent im Ausland Wachstumsraten, die mehr als doppelt so hoch sind wie auf dem Heimatmarkt

Der österreichische Baumarktbetreiber Baumax hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr um sieben Prozent auf 1,5 Mrd. € erhöht. In Österreich ist der Umsatz um vier Prozent auf 640 Mio. € gestiegen. Hier betreibt das Unternehmen 67 seiner 149 Märkte. In Zentral- und Südeuropa hat Baumax 860 Mio. € und damit neun Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahr. Die sieben Neueröffnungen (in Österreich wurde ein Standort verlegt) fanden in Rumänien (vier Märkte, jetzt insgesamt 13), der Slowakei (plus eins auf 15) und in der Türkei (zwei Märkten) statt. Rund 60 Prozent der auf mehr als eine Mio. € gewachsenen Gesamtverkaufsfläche liegen außerhalb Österreichs. Neben dem Markteintritt in der Türkei nennt das Unternehmen die Umstellung weiterer Länder, nämlich der Slowakei und Ungarns (15 Märkte), auf ein Dauer-Tiefpreiskonzept als Schwerpunkte 2010. In Tschechien (24 Märkte) und Slowenien (drei) soll dieses Konzept 2011 eingeführt werden. Außerdem kündigt es für das laufende Jahr drei weitere Eröffnungen in der Türkei sowie neue Märkte in Rumänien, Kroatien (derzeit sechs Standorte) und Bulgarien (derzeit vier) an.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch