Konsum ist in

27.02.2013
Und Glamour zieht immer: Die Konsumgütermesse Ambiente wurde von mehr als 140.000 Interessenten aus der Branche besucht – und von Cathrine Deneuve, der großen Schauspielerin aus dem Partnerland Frankreich

Zur Konsumgütermesse Ambiente sind erstmals mehr als die Hälfte der Besucher aus dem Ausland nach Frankfurt gekommen. Insgesamt ist die Zahl der Besucher um 1,4 Prozent auf mehr als 140.000 gestiegen. Die Ausstellerzahl auf der Messe, die unter dem Slogan „be ambitious“ abgehalten wurde, hat um 3,5 Prozent auf 4.688 zugelegt. Entsprechend positiv fiel das Fazit von Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt, aus: „Die Ambiente 2013 belegt: Konsum ist in“, sagte er. Thomas Grothkopp, Geschäftsführer des Bundesverbands für den gedeckten Tisch, Hausrat und Wohnkultur, meinte: „Der Handel dürfte komplett in Frankfurt gewesen sein.“ Die zehn wichtigsten Besuchernationen waren Italien, Frankreich, die Niederlande, die USA, Großbritannien, die Schweiz, Spanien, China, die Russische Föderation und Österreich. Steigende Besucherzahlen im zweistelligen Prozentbereich wurden für Besucher aus den Regionen Osteuropa (Russland und Baltikum) sowie Südamerika (Argentinien und Brasilien) registriert. Auch aus den Boom-Regionen Naher Osten (Saudi Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Katar) und Indien verzeichnete die Messe Zuwächse. Partnerland war in diesem Jahr Frankreich, weswegen nicht nur die französische Ministerin für Handwerk, Handel und Tourismus Sylvia Pinel an den Main gekommen war, um die Messe zusammen mit Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler zu eröffnen. Auch die Grande Dame des französischen Kinos besuchte die Veranstaltung: Am Messemontag brachte Cathrine Deneuve etwas Glamour in die Messehallen. Im nächsten Jahr wird Japan Partnerland der Veranstaltung sein. Termin ist der 7. bis 11. Februar 2013.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch