Bosch

Umsatzplus trotz schwieriger Märkte

02.02.2015

Die Bosch-Gruppe konnte nach vorläufigen Zahlen den Umsatz im Jahr 2014 um 6,2 Prozent auf 48,9 Mrd. € steigern. Das wechselkursbereinigte Umsatzwachstum liegt bei 7,2 Prozent. Negative Wechselkurseffekte in Höhe von fast einer halben Mrd. € hätten den Umsatzausweis belastet, meldet Bosch. "Wir konnten unsere wirtschaftlichen Ziele für 2014 trotz des schwierigen wirtschaftlichen Umfeldes erreichen", sagte Dr. Volkmar Denner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH.Besonders erfolgreich war der Bereich Mobility Solutions, ehemals Kraftfahrzeugtechnik. Die Umsätze des Bereichs Energy and Building Technology lagen 2014 dagegen etwa auf Vorjahresniveau. Im Bereich Consumer Goods war Bosch 2014 mit Elektrowerkzeugen für den professionellen Gebrauch und Messwerkzeugen erfolgreich.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch