Malerwerkzeug

Orkla aus Norwegen übernimmt den britischen Hersteller L. G. Harris

Orkla House Care ist mit mehreren Marken auf dem skandinavischen und britischen Markt tätig.Bildunterschrift anzeigen
Orkla House Care ist mit mehreren Marken auf dem skandinavischen und britischen Markt tätig.
06.05.2016

Der norwegische Orkla-Konzern übernimmt L. G. Harris, einen führenden britischen Hersteller von Malerwerkezug und -zubehör. Orkla ist über seine Sparte Orkla House Care als einer der größten europäischen Hersteller selbst in diesem Bereich mit den Marken Jordan, Anza, Spekter und Hamilton tätig, letztere als Profi-Marke in Großbritannien. L. G. Harris konzentriert sich mit seinen Marken Harris, Lynwood, Harris Victoria und T-Class auf den britischen DIY-Markt.
L. G. Harris verfügt über zwei Produktionsstandorte, einen am Hauptsitz in Bromsgrove bei Birmingham und einen in China. Das Unternehmen beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter. In Indien ist es zu 50 Prozent an einem Joint Venture mit einem lokalen Partner beteiligt, an einem Hersteller in Sri Lanka halten die Briten eine Minderheitsbeteiligung. In den zurückliegenden zwölf Monaten bis März 2016 hat L. G. Harris einen Umsatz von rund 60,9 Mio. GBP erzielt.
Einen ausführlichen Bericht über die Aktivitäten von Orkla House Care hat die Fachzeitschrift DIY International (www.DIYinternational.com) in ihrer jüngsten Ausgabe veröffentlicht.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch