Private Gründe

EMV-Profi-Geschäftsführer Michael Spiess geht zurück in die Schweiz

Michael Spiess wird die Systemzentrale von Baustoffring EMV-Profi schon im Herbst wieder verlassen.Bildunterschrift anzeigen
Michael Spiess wird die Systemzentrale von Baustoffring EMV-Profi schon im Herbst wieder verlassen.
17.06.2016

Michael Spiess verlässt Baustoffring EMV-Profi schon wieder. Er war erst am 4. Januar 2016 als Geschäftsführer in die EMV-Profi-Zentrale nach Lage gekommen. Spiess wird zum 31. Oktober 2016 ausscheiden und beruflich in die Schweiz zurückkehren.
Der Grund für den schnellen Abgang ist einer Pressemitteilung zufolge rein privat. Spiess war vor seinem Engagement in Lage unter anderem vierzehn Jahre Leiter des Bereichs Nonfood/Fachmärkte bei der Schweizer Einzelhandelskette Migros; seine Frau ist Mitinhaberin eines Unternehmens mit Sitz in Zürich. Dort ist aufgrund aktueller Entwicklungen die Anwesenheit von Tina Spiess unabdingbar, so dass ein Umzug der gesamten Familie in den Raum Bielefeld nicht mehr in Frage kommt. "Vor allem für meine Kinder habe ich mich gegen ein Leben als Berufspendler entschieden", erläuterte Spiess.
Insbesondere vor dem Hintergrund der jüngst erfolgten Fusion mit dem Baustoffring, an deren Zustandekommen Spiess entscheidend mitgewirkt hat, sei ihm diese Entscheidung schwergefallen, heißt es in der Mitteilung.
"So sehr ich Herrn Spiess Entschluss als Aufsichtsratsvorsitzender bedauere, so sehr verstehe und befürworte ich ihn als Vater und Ehemann," erklärte Aufsichtsratsvorsitzender Georg Vos. 
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch