GAH Alberts

„Made“ im Sauerland

GAH Alberts, Produktion am Hauptsitz in HerscheidBildunterschrift anzeigen
Eine Servopresse mit 320 Tonnen Stanzkraft steigert die Effizienz der Produktion von Großserienteilen, z. B. in der Holzverbinder-Fertigung.
30.01.2017

"Vielen unserer Kunden ist nicht bewusst, dass wir einen Großteil unseres Sortiments an unserem Hauptsitz in Herscheid fertigen", so GAH-Alberts-Geschäftsführer Dietrich Alberts. Mit dem kontinuierlichen Ausbau der Produktion und aktueller Erweiterung der Lagerkapazitäten am Stammsitz setzt der Hersteller ein klares Zeichen für die Eigenfertigung in Deutschland.
Prozesssicherheit, gleichbleibende Qualität, gute Lieferfähigkeit und Nachhaltigkeit seien die Vorteile der Eigenfertigung, von denen auch die Handelspartner profitierten, so Alberts. Die Artikel können kurzfristig, kundenspezifisch sowie bedarfsgerecht nach saisonbedingter Nachfrage produziert werden.
Mit einer umfangreichen Produktpalette bedient GAH-Alberts Baumärkte europaweit: Die Segmente reichen von Tor- und Zaunanlagen aus Stahl und Aluminium über Bleche und Profile aus Metall und Kunststoff, Absperr- und Verkehrstechnik, Scharniere und Riegel bis hin zu Holzbeschlägen und -verbindern sowie Pfostenträgern. Im Sortiment AlbertsCare bietet der Hersteller Alltagshilfen, Badsicherheits- und Fitnessprodukte. Die in Deutschland gefertigten Artikel, rund die Hälfte des Gesamtsortiments, sind entsprechend als "Made in Germany" ausgewiesen. www.gah.de
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch