Sicherheitstechnik

Müller-Licht steigt bei Blaupunkt Home Security ein

Müller-Licht-Unternehmenszentrale in Lielienthal. Bild: Müller-Licht.Bildunterschrift anzeigen
Müller-Licht-Unternehmenszentrale in Lielienthal. Bild: Müller-Licht.
08.05.2018

Die Müller-Licht International GmbH erweitert ihr Geschäftsfeld um Home Security der Marke Blaupunkt. Hierzu hat das Unternehmen eine Mehrheitsbeteiligung an dem 2016 gegründeten Start-up Security Brand Pro GmbH (SBP) mit Sitz in Feldkirchen bei München erworben, das unter dem Markendach Blaupunkt smarte Sicherheitstechnik entwickelt. Müller-Licht erschließt damit einen neuen Markt und vertreibt künftig auch onlinebasierte Sicherheits- und Hausautomationslösungen für private Haushalte sowie Büros. Über die genaue Höhe der Mehrheitsbeteiligung und deren Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
Mit der Expansion verfolgt Müller-Licht nach eigener Aussage ein übergeordnetes Wachstumsziel: Das Unternehmen plant in den kommenden Jahren eine umfassende Ausweitung hinsichtlich Portfolio, Länder und Kunden. Zudem will sich der Mittelständler künftig noch stärker auf die Zukunftsmärkte Smart Home und Internet of Things fokussieren, wie es in einer Pressemitteilung heißt.
Der Standort Feldkirchen bleibt im Rahmen des Erwerbs einer Mehrheitsbeteiligung erhalten. Künftig wird dort das Kompetenzteam 'Sicherheit im Smart Home' unter der Leitung von Manuel Paul, Geschäftsführer SBP, angesiedelt sein. Das dortige Team wird eng mit dem in Lilienthal ansässigen Bereich Lichttechnik und digitale Lichtsteuerung im Smart Home zusammenarbeiten. Das gilt insbesondere für den Vertrieb, so Müller-Licht. Aktuell umfasst die Vertriebsstruktur Online, Baumärkte und Fachhandel.
Die übernommene SBP entwickelt unter dem Markendach Blaupunkt u. a. GSM-Funkalarmanlagen, intelligente IP-Alarmanlagen mit Hausautomation, IP-Videoüberwachung und ein breites Zubehör-Programm. Der Gründer Manuel Paul verfügt über langjährige Erfahrung und verantwortete bei der Bosch Sicherheitssysteme GmbH das weltweite Geschäft einer der sechs Business Units. Laut Sanatgar hat es das junge Start-Up geschafft, innerhalb von zwei Jahren ein profitables Geschäft in über zehn Ländern aufzubauen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch