Holzhandelstag in Berlin

Baustoffhändler konnten Absätze ausweiten

Auf dem Holzhandelstag der Hagebau in Berlin wurde heute der Hagebau-Report 2018 zum Thema Marktpotenziale im Holzhandel vorgestellt. Bildunterschrift anzeigen
Auf dem Holzhandelstag der Hagebau in Berlin wurde heute der Hagebau-Report 2018 zum Thema Marktpotenziale im Holzhandel vorgestellt.
06.06.2018

Auf dem Holzhandelstag der Hagebau in Berlin wurde heute der Hagebau-Report 2018 zum Thema Marktpotenziale im Holzhandel vorgestellt. Die Ergebnisse der Studie wurden von Lars Lepke, Abteilungsleiter Vertrieb Holzhandel, und Philipp Trunkwalter, Abteilungsleiter Einkauf Holz, vorgestellt.
Wesentliche Ergebnisse der Studie waren, dass der Baustoffhandel Sortimente und Kompetenzen sukzessive ausgebaut hat, die vorher dem Holzhandel vorbehalten waren. Entsprechend konnten die Baustoffhändler die Absätze im Bereich Holz und Holzprodukte stärker ausweiten als die Fachhändler oder Baumärkte.
Eine anstehende Herausforderung für den Holzhandel bestünde im Übergang vom Neubau zur Renovierung. Mit der erwarteten Verlangsamung der Neubauaktivitäten ab voraussichtlich 2019 werde die Sanierung wieder mehr an Gewicht zulegen. Das werde dem regionalen Holzhandel zugute kommen.
Erstellt wurde die vom Hagebau-Fachhandel in Auftrag gegebene Holzhandelsstudie von der B+L-Marktdaten GmbH, Bonn.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch