Grillen

Frauen stehen eindeutiger als Männer auf Kohle oder Holzkohle

Vor dem Rost bleiben die Rollen eher konservativ verteilt: Sie bereitet zu, er grillt. Das jedenfalls legt eine GfK-Umfrage im Auftrag der Grill-Manufaktur nahe.Bildunterschrift anzeigen
Vor dem Rost bleiben die Rollen eher konservativ verteilt: Sie bereitet zu, er grillt. Das jedenfalls legt eine GfK-Umfrage im Auftrag der Grill-Manufaktur nahe.
07.06.2018

Grillen ist bei Frauen mindestens genauso beliebt wie bei Männern - nur stehen Frauen dabei eindeutig stärker auf Kohle oder Holzkohle als Männer. Zu diesem Ergebnis kommt eine GfK-Umfrage im Auftrag des Grillkohleherstellers Kohle-Manufaktur.
In der Umfrage gaben 81 Prozent der Frauen und 80 Prozent der Männer an, gelegentlich bis sehr oft, also mindestens viermal pro Jahr, zu grillen. Fast jeder zweite Deutsche (46 Prozent der Frauen und 52 Prozent der Männer) wirft sogar mindestens zehnmal im Jahr den Grill an.
Bei der Aufgabenverteilung bleibt es allerdings bei alten Rollenmustern: 84 Prozent der Männer geben an, selbst am Grill zu stehen. Für die Zubereitung der Speisen fühlen sich hingegen 82 Prozent der Frauen verantwortlich. Selbst die Grillzange in die Hand nehmen aktuell 30 Prozent der Frauen.
Und dann präferieren sie das Grillen mit Kohle oder Holzkohle: Knapp drei Viertel (74 Prozent) der Frauen bevorzugen diese Grillmethoden. Der Vergleich zur GfK-Umfrage von 2016 zeigt, dass die Beliebtheit von Kohle bei Frauen um zehn Prozentpunkte gestiegen ist. Damit liegt die Popularität sogar höher als bei Männern, die sich nur zu 64 Prozent zur Kohle bekennen.
Beim Kauf legen sowohl Frauen als auch Männer den Fokus den Aspekt Qualität: Knapp 50 Prozent der Deutschen legen hierauf besonders großen Wert - Spitzenreiter bei den in der Umfrage abgefragten Kaufkriterien von Kohle. Am zweithäufigsten beeinflusst eine lange Brenndauer (42 Prozent) die Kaufentscheidung. Als weitere wichtige Kriterien werden der Preis (29 Prozent), eine hohe und konstante Hitze (26 Prozent) sowie rauchfreies Anzünden (24 Prozent) genannt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch