Einrichtungsgegenstände, Haushaltsgeräte, Baubedarf

Branche bleibt im ganzen dritten Quartal hinter dem Vorjahr zurück

31.10.2018

Der Einzelhandel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf hat auch den September und damit das gesamt dritte Quartal mit einem Umsatzminus abgeschlossen. Um real 1,7 Prozent lagen die Umsätze der Branche unter dem entsprechenden Vorjahreswert. Damit schneidet dieses Handelssegment allerdings deutlich besser ab als der Einzelhandel insgesamt. Dessen Umsätze sind um 2,6 Prozent hinter dem Wert vom September 2017 zurückgeblieben. Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass die in diesem Monat erwirtschafteten Umsätze im Mehrjahresvergleich außergewöhnlich hoch waren, wie das Statistische Bundesamt erläutert. Außerdem hatte der September 2018 mit 25 Verkaufstagen einen weniger als der September 2017.
Die ausführlichen Destatis-Zahlen finden Sie in der Rubrik Statistik.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch