Online plus 80 Prozent

Lowe’s legt im ersten Quartal um 11 Prozent zu

Im von Covid-19 beeinflussten ersten Quartal hat Lowe's 80 Prozent mehr über seinen Online-Shop umgesetzt.Bildunterschrift anzeigen
Im von Covid-19 beeinflussten ersten Quartal hat Lowe's 80 Prozent mehr über seinen Online-Shop umgesetzt.
22.05.2020

Die US-amerikanische Baumarktkette Lowe's ist in der Corona-Krise noch deutlich stärker gewachsen als Dauer-Konkurrent Home Depot. Im ersten Quartal (Ende: 1. Mai 2020) des Geschäftsjahrs 2020/2021 hat Lowe's, die Nummer zwei in den USA und weltweit, seine Umsätze um 10,9 Prozent auf 19,675 Mrd. USD gesteigert. Auf gleicher Fläche sind die Umsätze um 11,2 Prozent gestiegen, in den USA um 12,3 Prozent. Dabei hat Lowe's auf einen Verkaufstag verzichtet und an Ostersonntag alle Märkte geschlossen, "um den Mitarbeitern Zeit zu geben, mit ihren Familien wieder neue Kraft zu tanken", wie es in einer Quartalsmitteilung heißt. Außerdem hat das Unternehmen nach Ausbruch der Corona-Pandemie seine Märkte jeden Tag drei Stunden früher geschlossen also üblich, um mehr Zeit für die Reinigung und das Auffüllen der Regale zu haben. Teilweise wurde die Kundenführung geändert, um das Social Distancing für Kunden und Mitarbeitern zu erleichtern.
Enorm gestiegen, nämlich um 80 Prozent, ist auch die Online-Nachfrage. Insgesamt hat die starke Umsatzentwicklung im Mai angehalten, so das Unternehmen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch