Baumarktstudie 2020

Internet als Informations- und Bestellplattform immer wichtiger

Für den Kauf von DIY-Produkten hat das Internet einen wichtigen Stellenwert. 19 Prozent der in der aktuellen Baumarktstudie von Konzept & Markt und dem Dähne Verlag Befragten geben an, dass das Internet „sehr wichtig“ für den Kauf von DIY-Produkten sei. Bildunterschrift anzeigen
Für den Kauf von DIY-Produkten hat das Internet einen wichtigen Stellenwert. 19 Prozent der in der aktuellen Baumarktstudie von Konzept & Markt und dem Dähne Verlag Befragten geben an, dass das Internet „sehr wichtig“ für den Kauf von DIY-Produkten sei.
29.05.2020

Für die Mehrzahl der Verbraucher spielt das Internet eine wichtige Rolle bei der Beschaffung von Informationen über DIY-Produkte und auch für den Kauf. 36 Prozent der Befragten finden das Internet "sehr wichtig" und weitere 40 Prozent "wichtig", um an Informationen über DIY-Produkte zu gelangen. In Summe macht dies mit 76 Prozent mehr als drei Viertel aus. Dabei ist interessant, dass auch die Mehrheit der 60-jährigen und älteren Baumarktkunden, nämlich 55 Prozent, das Internet mindestens wichtig finden. Das sind Ergebnisse der aktuellen Baumarktstudie 2020 "Bau- und Heimwerkermärkte im Wandel - Wie stark wirken Social Media und Nachhaltigkeit?" von Konzept & Markt und Dähne Verlag.
Bei Betrachtung der in den letzten ein bis zwei Jahren gekauften Produktkategorien fällt auf, dass insbesondere für Käufer von Smart Home-Produkten die Beschaffung von Informationen im Internet eine wichtigere Rolle spielt. Ein intensiveres Suchverhalten im Internet kann man ferner bei Käufern von Produkten der Marken Lugato (Bauchemie), Landmann (Grillgeräte), Bosch (Smart Home) sowie Obi (Tapeten und Raufaser) beobachten.
Auch für den Kauf von DIY-Produkten hat das Internet einen wichtigen Stellenwert. 19 Prozent der Befragten geben an, dass das Internet "sehr wichtig" für den Kauf von DIY-Produkten sei. Für weitere 39 Prozent der Befragten ist es "wichtig", so dass sich in Summe ein Anteil von 58 Prozent ergibt. Auch hier gilt, dass das Internet für die jüngeren Baumarktkunden im Alter bis zu 29 Jahren wichtiger ist als für die älteren Kunden ab 60 Jahren.
Weitere Informationen zur Baumarktstudie 2020 "Bau- und Heimwerkermärkte im Wandel - Wie stark wirken Social Media und Nachhaltigkeit?" erhalten Sie hier:
www.daehne.de/shop/de/studie-baumarkt-2020
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch