Ergebnisse im dritten Quartal 2020

bauSpezi-Partner führen Lieferantenbewertung durch

Wie zufrieden sind die Partner der Fachmärkte mit deren Lieferanten und wo gibt es noch Probleme? Diese Fragen sollen nun beantwortet werden.Bildunterschrift anzeigen
Wie zufrieden sind die Partner der Fachmärkte mit deren Lieferanten und wo gibt es noch Probleme? Diese Fragen sollen nun beantwortet werden.

Im Rahmen ihres Qualitätsmanagements hat die bauSpezi-Zentrale jetzt eine Lieferantenbewertung gestartet. In diese flossen, neben zentralseits zu bewertenden Kriterien, auch Wertungen der bauSpezi-Partner mit ein. So beurteilten diese beispielsweise die Einhaltung von vereinbarten Prozessen und Zusagen seitens der Lieferanten. Denn marktgerechte Preise und Konditionen rückten in den Hintergrund, wenn beispielsweise Standardprozesse oder Zusagen nicht eingehalten würden, so die NBB Bau- Heimwerkermärkte GmbH in einer Mitteilung. Die bauSpezi-Partner bewerteten die Lieferanten mithilfe eines Onlinefragebogens, der zentral ausgewertet wurde. Dabei spielten die Kriterien „Lieferungen“, „Preise und Konditionen“, „Reklamationen und Retouren“, „Personal“, „Listungs-, Rechnungs- und Auftragsbestätigungsqualität“, „Qualität der Produkte“ und „Allgemeine / Zusammenfassende ABC-Bewertung des Lieferanten“ sowie weitere Untergliederungen eine Rolle.

Die Bewertung ermöglicht es, die Leistungsfähigkeit der jeweiligen Lieferanten transparent und nachvollziehbar abzubilden und dient als Grundlage für das sogenannte bau-Spezi-Lieferantenaudit. „Für uns geht es auch darum, die Steuerung und Bündelung der Umsatzvolumen auf die leistungsfähigsten Lieferanten zu konzentrieren“, so Geschäftsführer Thomas Herzner.

Das Ergebnis der Lieferantenbewertung wird im dritten Quartal 2020 an die bauSpezi-Partner und Lieferanten kommuniziert.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch