Prognose erneut angehoben

Die Zooplus AG profitiert von der Pandemie

21.09.2020

Die Zooplus AG, ein europaweit agierender Internethändler für Heimtierprodukte, hat nach Unternehmensangaben von Mitte August 2020 das erste Halbjahr 2020 mit deutlichen Umsatz-und Profitabilitätssteigerungen abgeschlossen. Trotz eines pandemiegeprägten Umfelds habe man den operativen Geschäftsbetrieb durchgängig aufrechterhalten können. „Beflügelt durch die robuste Nachfrage für Heimtierbedarf in ganz Europa und auf Basis einer sehr guten Geschäftsentwicklung“ hat der Konzern kurz nach Ablauf des ersten Halbjahres seine Prognose für das Geschäftsjahr 2020 ein zweites Mal angehoben. Im ersten Halbjahr 2020 erzielte der Konzern Umsatzerlöse in Höhe von 862 Mio. Euro (H1 2019: 727 Mio. Euro), was einer Umsatzwachstumsrate von 19 Prozent entspricht. Gleichzeitig verbesserte der Konzern die operative Profitabilität nach EBITDA im ersten Halbjahr 2020 auf 29,4 Mio. Euro (H1 2019: 4,5 Mio. Euro).

Dr. Cornelius Patt, Vorstandsvorsitzender der Zooplus AG: „Wir konnten uns in den ersten sechs Monaten des Krisenjahres 2020 in allen relevanten Kennzahlen verbessern, was einmal mehr die Resilienz unseres Geschäftsmodells unterstreicht. Unsere Ziele für das laufende Geschäftsjahr haben wir auf Basis der sehr guten Ergebnisse im ersten Halbjahr 2020 und einer weiterhin robusten Nachfrage in unserer Kategorie bereits zum zweiten Mal angehoben.“

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch