International Federation of Robotics

Service-Roboter legten 2019 weltweit um über 30 Prozent zu

Laut der Prognose soll der Markt mit Servicerobotern für den persönlichen und häuslichen Gebrauch im Jahr 2020 auf 5 Mrd. Dollar ansteigen. Bereits drei Jahre später, im Jahr 2023, soll der Markt laut IFR doppelt so groß sein.Bildunterschrift anzeigen
Laut der Prognose soll der Markt mit Servicerobotern für den persönlichen und häuslichen Gebrauch im Jahr 2020 auf 5 Mrd. Dollar ansteigen. Bereits drei Jahre später, im Jahr 2023, soll der Markt laut IFR doppelt so groß sein.
05.11.2020

Der Verkaufswert von professionellen Service-Robotern ist weltweit im Jahr 2019 um 32 Prozent auf 11,2 Mrd. US-Dollar (9,53 Mrd. Euro) gestiegen. Dies berichtet die International Federation of Robotics (IFR) in ihrem Jahrbuch „World Robotics 2020 - Service Robots“. Laut der Organisation bekomme der Markt weitere Impulse von der Covid-19-Pandemie: Dies zeige sich beispielsweise bei der großen Nachfrage nach Desinfektionsrobotern, Logistikrobotern in Fabriken und Lagerhäusern oder nach Robotern für die Zustellung von Waren bis an die Haustür.

Der Marktwert von verkauften oder geleasten Logistikrobotern stieg laut IFR 2019 weltweit um 110 Prozent auf 1,9 Mrd. US-Dollar (1,62 Mrd. Euro). Dabei wurde fast der gesamte Umsatz mit Logistikrobotern erwirtschaftet, die für Innenbereiche vorgesehen sind. Im Trend liegen Geschäftsmodelle von Robotics-as-a-Service (RaaS), die bei den Kunden die Hürden senken, mit Robotern zu automatisieren, schreibt die IFR. Der Vorteil bestehe darin, nicht in Hardware investieren zu müssen. Dadurch würden Unternehmen weder durch fest gebundenes Kapital, noch durch Fixkosten oder zusätzlichen Personalbedarf belastet.

Steil bergauf ging es 2019 bei der Gesamtzahl der Service-Roboter für den persönlichen und häuslichen Gebrauch: Ihre Anzahl erhöhte sich um 34 Prozent auf mehr als 23,2 Millionen verkaufte Einheiten im Jahr 2019. Der Verkaufswert stieg um 20 Prozent auf 5,7 Mrd. US-Dollar (4,85 Mrd. Euro). Drei Viertel der Service-Roboter für den häuslichen Gebrauch – also Staubsauger- und Bodenreinigungs-, Rasenmäher- und andere Haushaltsroboter – wurden 2019 von amerikanischen Unternehmen hergestellt. Asiatische Unternehmen hatten einen Anteil von 19 Prozent – europäische von sechs Prozent.

Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch