Nachhaltige Innovationen im Fokus

Heimtextil lanciert digitale Materialbibliothek

Die "Future Materials Library" ist Teil der Heimtextil-Trends, die über die Neuheiten der anstehenden Saison informieren. Bildunterschrift anzeigen
Die "Future Materials Library" ist Teil der Heimtextil-Trends, die über die Neuheiten der anstehenden Saison informieren. 
02.06.2021

Nach der pandemiebedingten Absage der diesjährigen Messe baut die Heimtextil ihre digitalen Services weiter aus und lanciert unter dem Titel „Future Materials Library“ eine neue Online-Materialbibliothek. Ab sofort werden online unter www.heimtextil.messefrankfurt.com/future 24 Materialien für Interieur-Anwendungen vorgestellt. Kuratiert wurde die Materialbibliothek vom Londoner Designstudio Franklin Till. „Wir befinden uns am Übergang zu einer Materialrevolution, die helfen soll, unsere Beziehung zu unserem Planeten wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Als Teil der Heimtextil Trends 21/22 präsentieren wir eine neue Auswahl an Materialien für den Interieur-Bereich mit spannenden Innovationen aus der ganzen Welt”, sagt Caroline Till von Franklin Till. Das Studio hat die Materialien in die vier Themen „REGENERATIVE CROPS“ (regenerative Rohstoffe), „REMADE FIBRES“ (Re-Made-Fasern), „HARVESTING WASTE STREAMS“ (abgetragene Abfallberge) und „SUSTAINABLE COLOUR“ (nachhaltige Farben) eingeordnet.

Die „Future Materials Library“ ist Teil der Heimtextil Trends, die der Branche Orientierung in puncto Designtendenzen in der bevorstehenden Saison bieten wollen. Dabei stehen insbesondere nachhaltige Aspekte über die komplette Wertschöpfungskette hinweg im Fokus – sowohl in der neuen digitalen Library und als auch im Januar live auf der Messe.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch