Im Juli 2,9 Prozent weniger

Baumarkthandel mit Minus ins zweite Halbjahr gestartet

Im Vergleich zum starken Vorjahr, als es wegen der Pandemie ungewöhnlich hohe Zuwächse gab, hat der Baumarkthandel in diesem Jahr Umsatzrückgänge zu verkraften.
Im Vergleich zum starken Vorjahr, als es wegen der Pandemie ungewöhnlich hohe Zuwächse gab, hat der Baumarkthandel in diesem Jahr Umsatzrückgänge zu verkraften.
08.10.2021

Der Baumarkthandel ist mit einem leichten Umsatzrückgang in das zweite Halbjahr 2021 eingestiegen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts (Destatis) hat der Einzelhandel mit Metallwaren, Anstrichmitteln und Bau- und Heimwerkerbedarf im Juli 2,9 Prozent weniger umgesetzt als im Vorjahreszeitraum. Im ersten Halbjahr, dessen erste Monate vom Lockdown im Winter überschattet waren, ist ein Umsatzrückgang von 11,1 Prozent aufgelaufen.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch