Zusammenarbeit mit Sbermarket

Obi bietet in Moskau jetzt Heimlieferservice an

Obi liefert Moskauer Kunden seit dem 10. Dezember 2021 Baumarktware direkt aus einem Markt nach Hause.(Quelle: Dähne Verlag)
Obi liefert Moskauer Kunden seit dem 10. Dezember 2021 Baumarktware direkt aus einem Markt nach Hause.
21.12.2021

Obi liefert Moskauer Kunden seit dem 10. Dezember 2021 Baumarktware direkt aus einem Markt nach Hause, zuerst testweise. Dazu arbeitet Obi mit Sbermarket zusammen, einem russischen Onlinedienstleister, der Food- und Nonfoodprodukte nach Hause liefert. Sbermarket arbeitet mit über 40 Einzelhändlern zusammen, darunter mit den landesweit tätigen Handelsketten von Metro, Auchan, Lenta und Yves Rocher. Der Lieferdienst ist in Russland in 144 Städten und Gemeinden von Kaliningrad bis Wladiwostok tätig.

Die Lieferung der Obi-Produkte erfolgt direkt aus den Filialen selbst und nicht aus dem Zentrallager. In der Anfangsphase ist die Anlieferung für Kunden nur von einem Geschäft im Einkaufszentrum Aviapark am Chodynsky-Boulevard in Moskau möglich. Im Laufe der Zeit sei aber die Ausdehnung dieses Lieferdienstes geplant, so russische Medien. Die Zustellung von Waren über den Lieferdienst von Sbermarket soll am selben Tag der Bestellung geschehen, es soll aber auch die Anlieferung innerhalb von zwei Stunden ab dem Zeitpunkt der Bestellung möglich sein. Voraussetzung dazu ist jedoch die Verfügbarkeit von Kurieren. Diese können bis zu 80 kg mitnehmen und die Anlieferung soll kostenlos sein.

Obi wolle, so die Medien, die Zusammenarbeit mit Sbermarket weiter ausbauen, um einen noch größeren Marktanteil zu gewinnen. Obi ist seit 2003 in Russland aktiv. Derzeit ist der deutsche Baumarktbetreiber in Russland in 14 Städten aktiv, darunter in Moskau, St. Petersburg, Nischni Nowgorod, Jekaterinburg und Kasan.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch