Veränderungen in der Geschäftsführung

Die Hagebau baut um und führt die Dachmarke ein

Die Hagebau - im Bild die Zentrale in Soltau - baut um und führt die Dachmarke ein. Außerdem gibt es Veränderungen in der Geschäftsführung.(Quelle: Hagebau)
Die Hagebau - im Bild die Zentrale in Soltau - baut um und führt die Dachmarke ein. Außerdem gibt es Veränderungen in der Geschäftsführung.
18.02.2022

Die Hagebau-Gruppe will eine neue Vertriebsstrategie für den Fachhandel umsetzen, die nach Unternehmensangaben konkrete Maßnahmen und personelle Veränderungen vorsieht. „Wir wandeln uns von einer reinen Einkaufskooperation hin zu einer Einkaufs- und Vertriebsgemeinschaft“, begründet Jan Buck-Emden, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hagebau, die eingeleiteten Maßnahmen.

Dazu zählt unter anderem ein Spektrum von der Stärkung der Spezialisierungssysteme über die Eigenmarken im Fachhandel. Außerdem soll eine Hagebau-Dachmarke eingeführt werden. Schon heute gebe es, so Aufsichtsratschef Schuller, ein großes Interesse der Fachhändler, die neue Dachmarke zu nutzen. Bis zum Sommer können diese darüber entscheiden, ob sie Teil der Markenfamilie werden wollen – dann können sie ihren Gesellschafternamen um den Zusatz „hagebau profi“ ergänzen.

Bis Ende Juni können neben den Fachhändlern auch die Franchisenehmer des Einzelhandelssystems Hagebaumarkt sowie des Kleinflächenkonzeptes Werkers-Welt über die Einführung der Positionierung, Leistungsversprechen, eines neuen Claims, angepasster Farben sowie eines veränderten Logos entscheiden. Der Name der weit über hundert Werkers-Welt-Standorte würde dann in diesem Zuge in "hagebau kompakt"  geändert.

So sieht das Logo für die neue Dachmarke der Hagebau-Gruppe aus.
So sieht das Logo für die neue Dachmarke der Hagebau-Gruppe aus. (Quelle: Hagebau)

Diese Maßnahmen führen auch zu Veränderungen in der Geschäftsführung. Jan Buck-Emden, der neben seiner Funktion als Vorsitzender der Geschäftsführung interimistisch auch das Vertriebsressort geleitet hat, wird die Verantwortung dafür wieder abgeben. Nach einer geeigneten Persönlichkeit für den Geschäftsbereich Vertrieb wird gesucht.

Eine weitere Veränderung betrifft den Bereich Category Management/Einkauf. Torsten Kreft, bisher Geschäftsführer für diesen Bereich, wird aus der Geschäftsführung der Hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co.KG in Soltau ausscheiden und zum 1. April 2022 die Geschäftsleitung und operative Führung für das Fach- und Einzelhandelsgeschäft in Österreich übernehmen. Er soll dort gemeinsam mit den österreichischen Gesellschaftern unter anderem eine landesspezifische Strategie entwickeln. Zudem wird er verantwortlich sein für die Internationalisierung der Hagebau. Und er wird weiterhin dem Verwaltungsrat der Einkaufsallianz A.R.E.N.A. mit Sitz in Paris angehören.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch