News | Erstes Quartal 2019

Zurück

BHB: Baumarktbranche mit echtem „Traumstart“

Die Umsätze mit Pflanzen sind gegenüber dem Vorjahreszeitraum drastisch gestiegen.

Die Umsätze mit Pflanzen sind gegenüber dem Vorjahreszeitraum drastisch gestiegen.

"Nach dem wetterbedingt verkorksten Start im vergangenen Jahr 2018 kann der deutsche Baumarkthandel mit dem ersten Quartal 2019 mehr als zufrieden sein". Mit diesen Worten hat der BHB in einer heutigen Meldung die ersten Monate des angefangenen Baumarkt-Jahres 2019 zusammengefasst. Um insgesamt plus 10,5 Prozent stieg der Umsatz demnach in den ersten drei Monaten in Deutschland und erreichte die Vier-Milliarden-Euro-Schwelle (4,15 Mrd. Euro). Auf vergleichbarer Fläche konnte ein Umsatzanstieg von plus 9,9 Prozent generiert werden. Besonders bei Saatgut und Lebend Grün stiegen die Umsätze teils drastisch an. Der deutliche Umsatzzuwachs lasse sich quer durch alle "grünen" Sortimente feststellen, so der Verband.

Vor dem Hintergrund, dass sich das erste Quartal mittlerweile als eine der wichtigsten Umsatzphasen im Jahreslauf etabliert hat, sei diese Entwicklung besonders wichtig für die Gesamtentwicklung. Während der Januar mit einem Plus von 0,3 Prozent (1,16 Mrd. Euro) noch verhalten startete, sorgte der Februar mit einem Plus von 10,8 Prozent (1,22 Mrd. Euro) für gute Stimmung beim DIY-Handel. Der März brachte einen erneuten Umsatzanstieg um 18 Prozent (1,78 Mrd. Euro).

Die Treiber für diesen ungewöhnlich starken Anstieg lassen sich laut BHB fast ausschließlich in den Gartensortimenten verorten. Hier zeigten sich die Zuwächse gegenüber dem Vorjahreszeitraum demnach zum Teil "exorbitant": Gartenchemie/Erden/Saatgut: plus 75,3 Prozent; Gartenmöbel: plus 41,4 Prozent; Lebend Grün: plus 35,7 Prozent; Gartenausstattung: plus 31,5 Prozent; Gartengeräte/ Be- und Entwässerung: plus 30,3 Prozent.

In den anderen Warengruppen stachen besonders Bauchemie/Baumaterial (plus 17,1 Prozent) und Holz (plus 15,1 Prozent) heraus. Nach Einschätzung des Verbandes förderte auch hier das gute Wetter frühe Heimwerker- und Bauaktivitäten der Baumarktkunden. Nur zwei Warengruppen konnten im ersten Quartal 2019 nicht wachsen:  Sanitär/Heizung (-1,0 Prozent) und Wohnen/Dekoration (-0,4 Prozent).

In Österreich legte der Handel mit Bau- und Gartensortimenten im ersten Quartal 2019 um 13,3 Prozent auf 520,8 Mio. Euro zu. Auf vergleichbarer Fläche ergibt das ein Plus von plus 12,6 Prozent. Am stärksten legten Gartenchemie/ Erden/ Saatgut (plus 80,7 Prozent) und Gartenmöbel (plus 63,2 Prozent) zu. Rückgänge gab es bei Sanitär/ Heizung (-3,0 Prozent) oder Elektro (-2,0 Prozent).

In der Schweiz erreichten die Bau- und Gartenmarktbetreiber in den drei ersten Monaten des Jahres einen Umsatzanstieg gegenüber dem Vergleichszeitraum 2018 um plus 10,1 Prozent (621,2 Mio. Euro). Auf vergleichbarer Fläche bedeutet dies einen Anstieg um plus 8,8 Prozent.




| 3. Mai 2019

VERSENDEN
 DRUCKEN 

Zielgruppenkonzepte

Zielgruppenkonzepte

Hersteller präsentieren Produkte und Sortimente, abgestimmt auf unterschiedlichste Zielgruppen.

Zu den Konzeptvorstellungen

Gewinnspiel im diy Fachmagazin

Gewinnspiel wolfcraft

wolfcraft und diy verlosen im September
einen Sägetisch MASTER cut 2500.

Jetzt teilnehmen

 

 

Solide Zahlen - kompetente Analysen

Alle wichtigen Zahlen und Entwicklungen der Baumarkt- und Gartencenterbranche in der DACH-Region. Die zuverlässige Datenbasis für Analysten und Entscheider in Handel und Industrie, für Berater, Marktforscher und Verbände.

Jetzt bestellen!

Statistics Home Improvement 2018

Internationale Branchendaten kompakt

Darstellung und Analyse der Baumarktbranche in 28 europäischen Ländern. Mit Standortzahlen, Verkaufsflächen und allgemeine Wirtschaftsdaten sowie die Umsatzhitliste der Top Ten in Europa.   

Jetzt bestellen