50 Jahre Hornbach |

Zurück

Gesucht: IT-Spezialisten

Hornbach, IT-Spezialisten gesucht

Auch bei Hornbach werden IT-Spezialisten gesucht.

Hornbach, IT-Karrieretag

Das Hornbach Recruiting-Team auf dem Weg zur Messe.

In nahezu jeder Branche werden ITler gesucht - auch bei Hornbach. Ein Baumarktbetreiber braucht Informatiker? Und wie! Ein Besuch auf dem "IT-Karrieretag" in Darmstadt.

Der Kongressraum hat eine gut elf Meter hohe, mit verwinkeltem Holz verkleidete und von Scheinwerfern übersäte Decke. Er wirkt wie ein Konzertsaal. Angestrahlt von oben stehen unten zahlreiche Messestände dicht an dicht wie kleine Bühnen.

Am Messestand R5 legen drei Hornbach-Mitarbeiter gerade letzte Hand an. Ingo Kleffmann und seine Kollegen Ramona Hoffer und Christoffer Köhler standen vor einer halben Stunde noch im Stau. Doch im Hintergrund steht bereits eine gut zweieinhalb Meter hohe und drei Meter breite, vor allem orangene Stellwand, auf der "Schaffe mit Hornbach deinen Durchbruch" prangt.

Wer sich an diesem Apriltag im Kongresszentrum umsieht, stößt auf Messestände von Unternehmen aus nahezu allen Branchen. Vom Finanzsektor über die Automobilindustrie bis zur Energiewirtschaft. Vom kleinen Start-Up bis zum Bundeskriminalamt. Und Hornbach mittendrin.

Am Stand mit der Nummer R5 ist Ingo Kleffmann, Referent Recruiting Zentrale bei Hornbach, kurz nach offiziellem Einlass in das erste Gespräch verwickelt. Ein Informatikstudent - schwarzer Ledermantel, hellblaue Kontaktlinsen - will wissen, was Kleffmann allzu häufig beantworten muss: "Was macht ein Baumarkt auf einer IT-Recruiting-Messe?", fragt er. "Wir suchen in der IT so ziemlich alles", antwortet Kleffmann.

Am Stand liegen vier Zettel mit Job-Angeboten aus: "SAP Entwickler ABAP 00", "IT-Inhouse Consultant - Digitale Medien", "Frontend-Entwickler React" und "IT Inhouse Consultant - Master Data Management". Ein Blick auf Kleffmanns Tablet zeigt außerdem: 36 Angebote für IT-Jobs, inklusive Praktika und Dualstudium, sind bei Hornbach aktuell online.

Hornbach punktet bei Bewerbern mit seiner Hands-On-Mentalität und markigen Werbespots. Am Standort Bornheim allerdings, wo die Hornbach-Zentrale sitzt, scheiden sich die Geister, räumt Kleffmann ein: "Für Leute, die in der Pfalz wohnen oder aufgewachsen sind, aber woanders studiert haben und zurück in die Heimat möchten, ist der Standort ein absoluter Vorteil. Aber es gibt auch Leute, die in Frankfurt geboren sind und in München studiert haben. Für die stellt sich natürlich die Frage, warum sie ausgerechnet in die Pfalz kommen sollten."




Das stärkste Argument, findet Kleffmann, ist dieses: "Jemand, der für uns arbeitet, arbeitet für eine große AG mit über 19.000 Mitarbeitern und zahlreichen Standorten in ganz Europa - und das in einem Betriebsklima, das sich nicht nach einem großen Konzern anfühlt. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen: Bei Hornbach sind die Entscheidungswege kurz und die Hierarchien flach. Das habe ich auch schon anders erlebt."

Ramona Hoffer ist Teamleiterin Qualifikation und Nachwuchsförderung. Christoffer Köhler ist seit kurzem Teamleiter SAP-Entwicklung mit dem Schwerpunkt Logistik. Mit ihren pfälzischen Zungenschlägen und den Hornbach-Westen bilden Hoffer und Köhler ein Kontrastbild zu den vielen Anzugträgern an den anderen Ständen. Bei Gothic-Informatikern mit hellblauen Kontaktlinsen, Vollblut-Techies im Kapuzenpullover oder jungen IT-Studentinnen, nicht selten aus Fernost, kommt das gleichermaßen gut an.

Kurz vor 17 Uhr und damit kurz vor Messe-Ende lassen sich die übrigen Besucher an zwei Händen abzählen. Sieben Stunden hat das Hornbach-Trio die IT-Werbetrommel gerührt und Kleffmann scheint zufrieden: "Für uns ist wichtig, dass Hornbach überhaupt als IT-Arbeitgeber wahrgenommen wird", sagt er. Das sei aktuell die zentrale Mission.


Autor: Ben Krischke

VERSENDEN
 DRUCKEN 

Kommentar schreiben

* Bitte füllen Sie die rot gekennzeichneten Felder korrekt und vollständig aus.



(wird nicht veröffentlicht)

* Dies sind Pflichtangaben.


Sonderheft 50 Jahre Hornbach Baumarkt

Das Sonderheft zum Jubiläum als E-Magazin und als pdf zum Download.

zum E-Magazin

Newsletter diyonline.de

Täglich aktuell informiert

Das Neueste aus der Baumarkt- und Gartencenter-Branche immer um 12.00 Uhr per E-Mail auf Ihren Rechner.

Jetzt anmelden

Solide Zahlen - kompetente Analysen

Alle wichtigen Zahlen und Entwicklungen der Baumarkt- und Gartencenterbranche in der DACH-Region. Die zuverlässige Datenbasis für Analysten und Entscheider in Handel und Industrie, für Berater, Marktforscher und Verbände.

Jetzt bestellen!

Das einzigartige Werk über den Do-it-Youself-Handel in Deutschland. Unentbehrliche Informationen für erfolgreiche Marketing-, Vertriebs- und Außendienst-Aktivitäten.

HIER Musterseiten ansehen!

Dähne-Web-Shop