diy plus

Röben back im Osten keine kleinen Brötchen

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     INDUSTRIE Röben backt im Osten keine kleinen Brötchen Die Röben Tonbaustoffe GmbH, Zetel, produziert jetzt auch in den neuen Bundesländern. Vor über 1.000 geladenen Gästen haben Wilhelm und Wilhelm-Renke Röben das neue Werk Fläming in Reetz/Brandenburg eingeweiht. Es ist das achte Werk der Röben Tonbaustoffe GmbH in Deutschland. Das Poroton-Werk Fläming von Röben ist städtebaulich gut in die Umgebung eingebunden. Das Werk Fläming ist das erste Werk der Röben-Gruppe, in dem Poroton-Hintermauerziegel hergestellt werden. Jährlich sollen hier 100 Mio. NF-Einheiten produziert werden. Mit einer Hallengröße von 15.000 qm und einem Lagerplatz von 25.000 qm zählt das Werk zu den größten und modernsten in Europa. Die Röben GmbH hat 59 Mio. DM in das Poroton-Werk gesteckt, das 50 Menschen Arbeit gibt. In den kommenden Jahren sollen weitere Bauabschnitte folgen. So wird in Kürze mit dem Bau eines Poroton-Fertigteilwerks begonnen. Insgesamt sollen in Reetz 130 Mio. DM investiert werden. Damit werden 185 Arbeitsplätze geschaffen. Zum Werk gehört eine Tongrube von 100 ha mit einer Mächtigkeit von 10 bis 12 Meter: Ton für weitere 100 Jahre. Seit 100 Jahren nämlich werden in Reetz Ziegel fabriziert. Die alte, stillgelegte Ziegelei - eine Tochter der Zehdenicker Baustoff GmbH - steht heute unter Denkmalschutz. Erstklassiger Ton und modernste Fertigungsverfahren garantieren die gute Qualität der Poroton-Ziegel. Modernste Mischer sorgen für eine gleichmäßige Zusammensetzung des Rohmaterials, dem zusätzlich durch heißen Hochdruck-Dampf eine optimale…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch