diy plus

Frielings zweiter hagebaumarkt

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     HANDEL Frielings zweiter hagebaumarkt Als “Alternativkonzept, das in Zukunft innerhalb der hagebau häufiger angewendet werden soll", stellt sich Bernd Frielings zweiter hagebaumarkt in Coesfeld an der Dülmener Straße dar. Noch einige andere Dinge unterscheiden diesen hagebaumarkt gründlich von den 163 anderen. Das Alternativkonzept der hagebau verwirklichte Bernd Frieling mit seinem hagebaumarkt II in Coesfeld. Die Dülmener Straße ist eine der großen Magistralen, die in die Kreisstadt Coesfeld führen. Schon in der frühen Geschichte war diese Straße ein bedeutsamer Handelsweg, später etablierte sich hier eine große Zahl von Gewerbebetrieben und Dienstleistungsunternehmen. Einer der architektonisch markanten Punkte war die alte Stuhlfabrik auf dem Gelände des heutigen hagebaumarktes - das Fragment ihres Portals findet sich heute eingebettet in das Gebäude des hagebaumarktes wieder, während der große Fabrikschornstein, der zum Kaktus umgestaltet wurde, unverwechselbares Erscheinungsbild des ebenfalls neu eröffneten Gartencenters ist, das dem hagebaumarkt gegenüberliegt. Beide Betriebe sind über den gemeinsamen Parkplatz verbunden. Das Gartencenter wird von dem Coesfelder Unternehmen GbR Ernsting betrieben, das zugleich Investor des Gesamtkomplexes, also auch des hagebaumarktes, ist. Das Sortiment in Frielings hagebaumarkt ist dementsprechend auf das benachbarte Gartencenter abgestimmt. Frieling führt auf 5.000 qm (2.500 qm innen, 2.500 qm außen) Baustoffe, Holz, Fliesen, Profiwerkzeuge und -maschinen, Holz im Garten und Gartenmöbel. Der…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch