diy plus

Aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     AKTUELL Baufuchs in Prag Ein Baumarkt nach dem Baufuchs-Betriebstypenkonzept der DIY Zentraleinkauf durch ein Mitgliedsunternehmen der Bielefelder in Prag befindet sich in der Vorplanungsphase. Mit der Eröffnung dürfte nicht vor Frühjahr 1995 gerechnet werden. Junge Ausländer in der Ausbildung Nach einer Umfrage des deutschen Industrie- und Handelstages (DIHT) befinden sich 54.400 ausländische Jugendliche - das sind 8,4 Prozent aller Auszubildenden - zur Zeit in einer Lehre. Den kaufmännischen Bereich bevorzugten 25.700 junge Ausländer (47,4 Prozent), während der technisch-industrielle Bereich mit einem Minus von 2,6 Prozent (28.700 Jugendliche oder 52,6 Prozent) spürbar unattraktiver geworden ist. Insgesamt steigt der Anteil der ausländischen Lehrlinge stetig an. Allein in diesem Jahr kann ein Zuwachs von 1,2 Prozent verbucht werden. DIY “dreht auf" Die DIY Zentraleinkauf; Bielefeld, will ihre Aktivitäten im Gartenbereich weiter verstärken. So planen sieben DIY-Anschlußhäuser für 1995 die Übernahme der Fachmarktkonzeption Floraland. Den Anfang wird das Unternehmen Selg in Riedlingen im Frühjahr 1995 mit der Eröffnung eines 4.000 qm großen Floraland-Gartencenters machen. Floraland steht den DIY-Mitgliedsunternehmen als geschlossenes Marketing-Konzept für mindestens 1.000 qm große Gartencenter und Gartenfachmärkte exklusiv zur Verfügung. Marktpotentiale auf den Punkt gebracht Während sich die Erkenntnis verbreitet, daß über den Erfolg im Wettbewerb heute nicht allein das bessere Produkt, sondern auch das bessere Marketing entscheidet, ist der…
Zur Startseite
Lesen Sie auch