diy plus

Artikelsicherung "made in USA"

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     MARKETING Artikelsicherung “made in USA" Steigende Diebstahlquoten und Inventurdifferenzen von zwei bis drei Prozent führen in jedem Jahr zu großen Verlusten in der europäischen und amerikanischen DIY-Branche. Ein probates Gegenmittel ist die elektronische Artikelsicherung (EAS), bei der die Sicherungsetiketten an der Ware Alarm auslösen, wenn sie nichtentwertet an der Kasse vorbeigeschleust werden. Artikelsicherung made in USA: die Lösung bei Home Depot läßt breite Checkouts zu. Auf der Suche nach einem geeigneten System stoßen viele Unternehmen jedoch noch auf Schwierigkeiten, da die branchentypischen Bedingungen sehr hohe Anforderungen an das EAS-System stellen: breite Checkouts, hohe Kundenfrequenz, vielfältige Produktpalette in Bau- und Heimwerkermärkten. Mit Ultramax bietet Sensormatic, der amerikanische Marktführer in elektronischer Warensicherung, ein EAS-System für die speziellen Anforderungen der Baumärkte an. Dazu dienen die flexiblen Etikettierungsmöglichkeiten und die hohen Durchgangsbreiten. So lassen sich mit Kleinst-Klebeetiketten (4 mal 1,4 cm) Ausgänge bis zu 160 cm absichern; die ausschließliche Verwendung von Hartetiketten läßt eine Breite von 180 cm zu. Die Plazierung von zusätzlichen Elementen erlaubt die Sicherung von Ausgängen in jeder beliebigen Breite, Ausgänge im Freien können mit Ultramax Outdoor in wetterfester Verkleidung gesichert werden. Quellensicherung Durch das universelle Produktsicherungs-Programm (UPP) bietet diese Technologie bereits heute die Möglichkeit der Quellensicherung. Dabei werden die Etiketten…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch