diy plus

BHB-Forum

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     BHB-FORUM Baumärkte auf dem Ökotrip Nach einer Umfrage des Kölner Wirtschaftsmagazins “handelsjournal" sind 52 Prozent aller Einzelhändler in Deutschland bereit, sich einem freiwilligen “Umwelt-TÜV", etwa in Form des von der EU vorgesehenen Öko-Audits, zu unterziehen. Die Baumärkte dürfen dabei nach Ansicht des Bundesverbandes Deutscher Heimwerker-, Bau- und Gartenfachmärkte (BHB) keine Probleme haben, eine solche “Öko-TÜV-Plakette" zu erlangen, denn das Thema Ökologie nimmt seit geraumer Zeit in den Marketingstrategien der Branche eine wichtige Rolle ein. Nach Auffassung des BHB gibt es eine Vielzahl von Ansatzpunkten, im Baumarkt ökologisch tätig zu werden. Da wäre zum einen das Gartensortiment zu erwähnen: Neben dem forcierten Verkauf giftfreier Pflanzenschutzmittel stehen Komposter, Regenwassersammelsysteme und Balkonkästen aus Recyclingmaterial bei den umweltorientierten Kunden hoch im Kurs. Auch Dämmstoffe aus Schafwolle oder Zellulose, energiesparende Heizungsanlagen, Korkprodukte, lösungsmittelfreie Naturfarben, Teppichböden ohne Permithrin, Elektrosmog ableitende Gipskartonplatten und formaldehydfreie Spanplatten sind im Kommen. Ganz neue Perspektiven eröffnen Systeme zur Dachbegrünung, Solartechnikanlagen oder alternative Holzhäuser-Bausätze.   Einige Märkte der Nowebau-Gruppe bieten bereits eine Öko-Ausstellung im Bereich Baustoffe an. Damit sind die Möglichkeiten, als Baumarkt ein “grünes Gewissen" zu dokumentieren, bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Mit einer durchdachten Logistik, die LKW-Touren von Zulieferern reduziert, die…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch