diy plus

Lösungen für kleine Bäder

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     INDUSTRIE Lösungen für kleine Bäder Ob Neuinstallation oder Modernisierung, das Problem bei Bädern ist meist die geringe Fläche. Doch einige Hersteller haben sich etwas einfallen lassen, daß auch im kleinsten Bad nicht auf modernsten Komfort verzichtet werden muß.    Duschkabinen mit Schwingtüren aus Echtglas sind leicht zu reinigen und geben kleinen Bädern eine großzügigerer Note. Gerade die Sanierung und Modernisierung der Millionen von Bädern in den Plattenbauten der neuen Bundesländer stellt eine echte Herausforderung dar. Wenn auch die Grundrisse dieser Normbäder variieren (quadratisch, schlauchförmig, mit und ohne Fenster), so haben sie doch alle eines gemeinsam: wenig Platz, in der Regel nicht mehr als vier qm Fläche. In dieser drangvollen Enge neben einer Badewanne noch eine separate Duschkabine unterzubringen, ist unmöglich. Zwei namhafte Spezialisten, Ideal-Standard und Kermi, haben sich zusammengetan und eine Lösung für dieses Problem entwickelt: eine neuartig geformte Badewanne und eine exakt darauf abgestimmte Duschkabine. Die Gestaltung der Badewanne ermöglicht eine optimale Nutzung: das verbreiterte Kopfteil (Wannenmaß 800 mm) bietet auf einer Länge von 980 mm ideale Duschbedingungen. Im Inneren der Kabine eröffnen rund 80 auf 100 cm genügend Bewegungsfreiheit. Zum Fußende hin verjüngt sich die Form der Wanne, wodurch Platz im Badezimmer gespart wird. Der vollkommen plane Wannenboden bietet - wie bei einer Duschtasse - dem Benutzer einen festen Stand. Vom Wannenboden bis zur Oberkante der Duschkabine beträgt die Höhe stattliche 180…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch