diy plus

Götzen eröffnet zweiten Hellas-Markt

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     HANDEL Götzen in Thessaloniki: nach Kreta der zweite griechische Baumarkt. Götzen eröffnet zweiten Hellas-Markt Die griechische Götzen-Familie hat erneut Zuwachs bekommen. In Thessaloniki ist der erste Markt auf dem Festland an den Start geschickt worden. Bereits am 19. Dezember 1992 hat das Duisburger Handelsunternehmen den ersten Schritt in den griechischen Do-it-yourself-Markt vollzogen und den ersten Markt in Heraklion auf Kreta eröffnet. Durch die Neueröffnung auf dem Festland soll das Griechenland-Engagement weitere Impulse bekommen. In der Zwischenzeit, so Götzen-Chef Bernhard F. Kochanneck bei der Eröffnung in Thessaloniki, habe man ausgiebig Gelegenheit gehabt, sich mit der Mentalität der Griechen vertraut zu machen: “Wir haben sehr viel dazu gelernt." Anfangsfehler - wie sie in Heraklion nicht auszuschließen waren - wolle und werde man in Thessaloniki “oder anderswo" nicht wiederholen. 7.000 qm in Top-Lage Daß der erste Götzen auf dem griechischen Festland in Thessaloniki und nicht Athen oder Larisa steht, ist eher dem Zufall zu verdanken; eine ganze Reihe von Standorten befinden sich zur Zeit in der Planungsphase. An Kundenpotential dürfte es in Griechenlands zweitgrößter Stadt mit rund 1,2 Millionen Einwohnern und einem der bedeutendsten Wirtschaftszentren mit Sicherheit nicht mangeln. Ein Glücksfall in jedem Fall ist der Standort, direkt an der Ausfallstraße von Thessaloniki in Richtung Flughafen und in direkter Nachbarschaft zu Kundenmagneten wie einem Continent-SB-Warenhaus oder demnächst Mc Donald's und Marks & Spencer…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch