diy plus

Aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     AKTUELL BHB-Herbstsymposium beleuchtet russischen DIY-Markt Perspektiven des russischen Do-it-yourself-Markts bilden eines der Themen, die im Mittelpunkt des diesjährigen Herbstsymposiums des Bundesverbands Heimwerker-, Bau- und Gartenfachmärkte (BHB) stehen werden. Als Referent konnte Prof. Dr. Wolfgang Kartte, der ehemalige Präsident des Bundeskartellamts und intimer Kenner der wirtschaftlichen Entwicklung Rußlands, gewonnen werden. Weitere Redner der BHB-Veranstaltung, die am 26. und 27. November im Kölner Maritim-Hotel stattfindet, sind Dr. Bernd W. Dornach, der unter dem Titel “Baumarkt und Handwerk" über den Wandel von der Konfrontation zur Kooperation sprechen wird, und Dr. med. Michael Spitzbart, der neue Wege zu “Hochleistung und Kreativität" aufzeigt. Das Vortragsprogramm wird durch den traditionellen Branchentreff und eine Kabarettdarbietung abgerundet. Über 1.700 Firmen werden erwartet Mehr als 1.700 Firmen aus 30 Ländern werden auf der internationalen Fachmesse für Baustoffe und Bausysteme, Bau '97, in München erwartet. Auf 149.000 qm Bruttoausstellungsfläche wird vom 14. bis 19. Januar 1997 ein Produktangebot aus den Baustoffsektoren Aluminium, Stahl, Glas, Holz, Ziegel, Steine und Erden, Baukeramik, Naturstein, Kunststoffe, Bauchemie, Isolier- und Dämmstoffe sowie Haustechnik zu sehen sein. Darüberhinaus werden auf der Messe, die in zweijährigem Turnus stattfindet, Sonderveranstaltungen unter anderem zu den Themen Niedrigenergiehaus und Holz sowie ein Rahmenprogramm mit aktuellen Themen geboten. Bei der Bau '95 zählte der…
Zur Startseite
Lesen Sie auch